• aktualisiert:

    Würzburg

    Corona: So distanziert war der Frühlingsbeginn in Mainfranken

    Trotz Ausgangsbeschränkung nutzten die Unterfranken das schöne Wetter am Wochenende, um mal wieder Sonne zu tanken. Die meisten achteten dabei auf ausreichend Abstand.
    Besucher im Würzburger Hofgarten begegnen sich mit ausreichend Abstand.
    Besucher im Würzburger Hofgarten begegnen sich mit ausreichend Abstand. Foto: Patty Varasano

    Wäre da nicht das allgegenwärtige Virus – es hätte am Wochenende ein Frühlingsbeginn wie jeder andere sein können. Der Himmel war Blau, die Sonne strahlte und die Parks und Mainwiesen waren voller Menschen. Bei genauerem Blick war jedoch schnell klar: Es war kein Frühlingsbeginn wie jeder andere. Die Menschen waren überwiegend alleine oder im kleinen Kreis der Familie unterwegs. In Zeiten von Ausgangssperre und Social Distancing inzwischen dankenswerterweise fast eine Selbstverständlichkeit. Hier die besten Fotos vom Frühlingsbeginn in Mainfranken.

    Drei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Würzburg-Newsletter!

    Bearbeitet von Aaron Niemeyer

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!