• aktualisiert:

    Gaubüttelbrunn

    Der Klang von Schrauben, Muscheln und Holz

    Die Kinder Gaubüttelbrunner Ferienfreizeit mit ihren Klangspielen. Foto: Uli Ernst-Schwertberger

    Welche Materialien klingen besser? Warum klingt der eine Holzstock besser als der andere?
    22 Kinder zwischen fünf und 15 Jahren trafen sich beim Ferienprogramms im alten Leila-Steinbruch zum kreativen Basteln. Unter der Anleitung von Aktiven des örtlichen Obst- und Gartenbauvereins (OGV), Bürgervereins (BVG) und Sportvereins (DJK-SV) entstanden kleine Kunstwerke: Klangspiele für den Garten – farbig, phantasievoll und quasi ohne Kosten. Die Naturmaterialien sammelten die Kinder vorher. Ergänzt wurde die Zutatensammlung durch Nägel, Schrauben, Kronkorken, Perlen, altem Besteck und ähnlichem. Die Ergebnisse können die Eltern nun täglich im Garten bewundern.

    Stefan Pompetzki

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!