• aktualisiert:

    Moos

    Der Kunstsammler Martin Sinn feiert seinen 80. Geburtstag

    Der Künstler, Kunstsammler und Galerist Martin Sinn feiert am 13. September seinen 80. Geburtstag. Foto: pierson_art

    Längst lebt Martin Sinn in Rothenburg ob der Tauber, der Region Würzburg fühlt sich der aus Moos bei Geroldshausen stammende Künstler, Galerist und Kunstsammler aber nach wie vor stark verbunden. Am Freitag, 13. September, feiert er in seiner Wahlheimat seinen 80. Geburtstag, heißt es in einer Pressemitteilung. Eine Eigenschaft darf nicht fehlen, wenn aus Martin Sinns Leben erzählt werden soll: sein Engagement für vielerlei gemeinnützige und soziale Zwecke. Über Jahre hinweg hat er die verschiedensten Veranstaltungen und Ausstellungen organisiert, um Geld für solche Zwecke zu sammeln. "Anderen zu helfen, ist schönes Älterwerden", sagt er.

    Sowohl im Raum Würzburg als auch in der Umgebung von Ochsenfurt war Sinn im Laufe seines ereignisreichen Lebens aktiv: Ob Konzerte mit der amerikanischen Opernsängerin Gail Gilmore, Ausstellungen mit Werken bekannter Künstler oder private Geld- oder Kunstspenden - Martin Sinn unterstützt mit seinen vielfältigen Aktionen seit Jahrzehnten Projekte, die ihm am Herzen liegen - unter anderem das Kinderzentrum "Spieli" in Würzburg, das Richard-Wagner Museum, das Blindeninstitut und die Aktion Patenkind der Main-Post, die Röttinger Festspiele und das Art-Breit in Marktbreit, heißt es in der Mitteilung weiter.

    Viele Freunde unter Kunstschaffenden

    Martin Sinn wuchs in Moos auf, lebte auch in Würzburg sowie in Aub und zog schließlich vor 13 Jahren nach Rothenburg, wo er sein Engagement bis heute fortsetzt. Im Laufe seines Lebens lernte der Jubilar viele Künstler und Kunstschaffende kennen, darunter den Schauspieler Gert Fröbe und Luigi Malipiero, den Gründer des Sommerhäuser Torturmtheaters.

    Eine lange Freundschaft verband ihn auch mit dem 2005 gestorbenen, in Franken sehr bekannten und zuletzt in Ochsenfurt wohnhaften Künstler Herbert Janouschkowetz. Martin Sinn war und ist noch immer Zeichner, Grafiker, Galerist, Kunstsammler und Sponsor. "Es war nicht immer leicht für mich, 80 Jahre lang ein Martin Sinn zu sein", sagt er rückblickend.

    Bearbeitet von Claudia Schuhmann

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!