• aktualisiert:

    OCHSENFURT

    „Deutz-Willi“ macht Station in Ochsenfurt

    _ Foto: Reifen Kühn

    Der 82-jährige Winfried Langner, aus mehreren Fernsehreportagen als „Deutz-Willi“ bekannt, kann auf einige außergewöhnliche Reisen zurückblicken. Das sympathische Original aus Lauenförde in Niedersachsen war in den vergangenen Jahren schon auf Mallorca, am Nordkap und in St. Petersburg. Das Besondere daran ist sein Transportmittel: „Willi“ reist stets mit seinem Oldtimer-Trecker „Robert“, 14 PS stark und mit einer maximalen Höchstgeschwindigkeit von 15 km/h. In diesem Jahr ist „Willi“ nur auf kleiner Tour in Bayern, um Oldtimer- und Treckertreffen zu besuchen. Dabei machte er auch Station in Mainfranken. Er übernachtete eine Woche lang auf einem Campingplatz in Eibelstadt in seinem Mini-Wohnwagen und ließ seinen „Robert“ bei „Reifen Kühn“ in Ochsenfurt fachmännisch mit neuen Vorderreifen ausrüsten. Denn „Deutz-Willi“ hat mit „Robert“ noch viel vor: Für Anfang 2019 plant der reisefreudige Senior eine Tour in die schottischen Highlands. Links im Bild Josef Kühn; rechts der „Deutz-Willi“. Foto: Reifen Kühn

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!