• aktualisiert:

    GÜNTERSLEBEN

    Die Mitgliederzahlen steigen

    Für langjährige Mitgliedschaft und besondere Verdienste im Verein wurden folgende Mitglieder geehrt: Walter Öhrlein (31 ... Foto: TSV

    Bei der Mitgliederversammlung des TSV Güntersleben begrüßte Vorsitzender Uwe Schömig 81 Mitglieder. In seinem Bericht ging er auf die Fertigstellung der energetischen Sanierung und des Umbaus der Sporthalle ein. Im Mai 2017 fand die Übergabe statt. Am Ende standen 15 724 Helferstunden, die bei der Rückzahlungsvereinbarung mit der Gemeinde mit rund 206 000 Euro angerechnet wurden, teilt der Verein mit.

    Im Oktober 2017 wurde der Vorstand für seinen Einsatz von dieser Zeitung zum „Vorstand des Jahres“ gekürt. Der Titel war mit einem Preis von 1000 Euro dotiert, der von der Sparkasse Mainfranken gespendet wurde.

    Der TSV organisiert wieder ein umfangreiches Sport- und Veranstaltungsangebot. Viele Sportveranstaltungen, wie die Leichtathletikmeisterschaften, Schulsportfeste, Fußballturniere oder der Einsiedelwaldlauf und der Maintal-Bike-Marathon der Ausdauersportabteilung, finden statt.

    Tradition fortführen

    Der Jahrtag soll künftig am ersten Samstag im Januar stattfinden an dem eine Vorabendmesse in der Kirche stattfinden wird. Somit sei gewährleistet, dass die Tradition fortgeführt werde, jedoch dann nicht mehr am 5. Januar eines Jahres.

    Die Vorstände gaben für ihre Bereiche die Berichte ab. Der Vorsitzende für den Bereich Sport, Erich Schömig, stellte die Angebote und die sportlichen Erfolge der einzelnen Abteilungen vor. Der Vorsitzende der Verwaltung, Michael Barral, berichtete, dass der Verein im vergangenen Jahr erneut einen Zuwachs von 64 Mitgliedern zu verzeichnen hatte. Waren es im April 2017 noch 1444 Mitglieder, sind es zur Zeit 1510 Mitglieder. Mitgliederstärkste Abteilung ist die Turn- und Fitnessabteilung.

    Holger Korzynietz, Vorsitzender für die Finanzen, berichtete über die Lage des Vereins. Der detaillierte Jahresabschlusses wies für das Geschäftsjahr 2017 einen positiven Abschluss von 15 146,88 Euro aus. Dieser Betrag werde für die Tilgung der Darlehen an den BLSV und die Gemeinde (Umbau und Sanierung) auch benötigt. In seinem für 2018 aufgestellten Haushaltsplan erwartet Korzynietz ebenfalls ein positives Geschäftsergebnis. Klaus Kuhn vom Rechnungsprüfungsausschuss bestätigte Korzynietz hervorragende Arbeit. Somit wurde die Entlastung des Vorstandes einstimmig beschlossen, heißt es weiter in der Mitteilung.

    Bei der alle zwei Jahre stattfindenden Neuwahl stellte sich der gesamte Vorstand wieder zur Wahl. Gewählt wurden: Vorstandsvorsitzender Uwe Schömig; Vorstand Finanzen und Wirtschaft Holger Korzynietz; Vorsitzender Verwaltung und Öffentlichkeitsarbeit Michael Barral; Vorsitzender Bauwesen Dominik Kuhn; Vorsitzender Veranstaltungen Jochen Neuland und Vorsitzender Sport Erich Schömig. Bei der Wahl des Rechnungsprüfungsausschusses standen die bisherigen Kassenprüfer Werner Karl, Klaus Kuhn und Erich Weißenberger nicht mehr zur Verfügung. Als Nachfolger wurden Kathrin Giebfried, Helmut Schömig und Herbert Struch gewählt.

    Bernhard Kuhn wurde eine Ehrung ausgesprochen. Aufgrund seiner Verdienste für den TSV wurde ihm die Ehrenmitgliedschaft verliehen, heißt es zum Abschluss der Mitteilung.

    Bearbeitet von Stefan Pompetzki

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!