• aktualisiert:

    ERLABRUNN

    Die gesündeste Art sich zu bewegen

    Mit 33 Teilnehmern fing es im Jahr 2007 an, im vergangenen Jahr waren bereits rund 700 Frauen, Männer und Kinder am Start – so viele sollen es auch bei der 12. Auflage wieder werden: Am 23. und 24. Juni veranstaltet das Würzburger Lifestyle Fitnesszentrum wieder den Triathlon für Hobbysportler und Profis rund um den Erlabrunner Badesee.

    Am Motto hat sich nichts geändert: „Wir haben uns auf die Fahnen geschrieben, ein familiärer Triathlon zu sein“, sagt Lifestyle-Chef Jürgen Schweighöfer: „Es gibt nichts Schöneres, als mit seinen Kindern zusammen ins Ziel zu laufen. Bei den meisten Veranstaltungen ist das nicht mehr möglich, weil alles abgesperrt ist.“ Beim Lifestyle Triathlon sind zwar auch Profis am Start, trotzdem geht es immer noch sehr entspannt zu.

    Drei Sportarten in einer

    Los geht es bereits am Samstag um 16 Uhr mit zwei Wettbewerben für die Bambini bis neun Jahre (50 Meter Schwimmen/zwei Kilometer Radfahren/400 Meter laufen) und Schüler bis 13 Jahre (100 Meter Schwimmen/vier Kilometer Radfahren/800 Meter Laufen). Bei seiner Premiere im vergangenen Jahr kam der Kinder-Triathlon gut an: „Die Kinder waren mit Feuereifer dabei und haben Vollgas gegeben“, so Schweighöfer, der mit seinen Veranstaltungen auch das Ziel verfolgt, Alternativen zum Fußball anzubieten und Menschen in Bewegung zu bringen: „Triathlon ist die gesündeste Art sich zu bewegen, weil es gleich drei Sportarten in einer sind.“

    Das findet auch Johannes Moldan gut: „Es ist wirklich cool, dass es auch solche kleineren Veranstaltungen noch gibt. Ihr macht Nachwuchsarbeit für unsere Sportart“, sagt der 30-jährige Triathlon-Profi aus Wertheim, der am Sonntag auf der Olympischen Distanz als Staffel-Teilnehmer auf das Fahrrad steigen und versuchen wird, den bisherigen Streckenrekord der deutschen Triathlon-Legende Thomas Hellriegel zu knacken. Ohne Schwimmen und Laufen „wird das wie ein Urlaubstag für mich“, so Moldan. Seine Teilnahme zugesagt hat auch der frühere Olympia-Schwimmer Lukasz Wojt, der wie Moldan für den SV 05 Würzburg an den Start gehen wird.

    Nudelparty zur Stärkung

    Neben der Olympischen Distanz (1500 Meter Schwimmen/38 Kilometer Radfahren/zehn Kilometer Laufen) sind am Triathlon-Sonntag auch noch die Mitteldistanz (2100 Meter Schwimmen/78 Kilometer Radfahren/20 Kilometer Laufen) und ein Jedermann-Triathlon (300 Meter Schwimmen/34 Kilometer Radfahren/fünf Kilometer Laufen) im Angebot. „Man sollte aber auch vor der Kurzstrecke schon das eine oder andere Mal trainiert haben. Vor allem der Wechsel vom Fahrrad zum Laufen ist nicht ohne“, so Schweighöfer.

    Nach dem Kinderrennen am Samstag steht ab 18 Uhr eine Nudelparty auf dem Programm, im Anschluss können Sportler und Zuschauer zusammen das WM-Spiel Deutschland gegen Schweden erleben. Am Sonntag geht es um 9 Uhr mit der Mitteldistanz los. Der Startschuss zum Jedermann-Triathlon erfolgt um 10 Uhr, zehn Minuten später gehen die Teilnehmer über die Olympische Distanz auf die Strecke.

    Über 500 Voranmeldungen liegen bereits vor, die Anmeldefrist läuft noch bis einschließlich Sonntag, 17. Juni. Nachmeldungen mit einer zusätzlichen Gebühr sind auch noch am Veranstaltungswochenende vor Ort möglich.

    Alle Informationen und Online-Anmeldung im Internet unter „www.wuerzburg-triathlon.de“.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!