• aktualisiert:

    WÜRZBURG

    Die zwölf besten Weine Frankens

    Foto: Rudi Merkl

    Zwölf Winzer aus Franken wurden am Montag in Würzburg im Wettbewerb „Best of Gold“ mit dem Ceratit Nodosus für ihre Weine ausgezeichnet. Die 225 Millionen Jahre alte Urzeitschnecke stammt aus dem Germanischen Becken, dem Geburtsort der fränkischen Trias-Gesteine Buntsandstein, Muschelkalk und Keuper. Zum 14. Mal steht sie nun für die besten Weine Frankens in ihrer Kategorie.

    Mit seinem nun 11. Ceratit Nodosus liegt der Escherndorfer Winzer Horst Sauer an der Spitze, gefolgt vom Weingut des Juliusspitals und vom Escherndorfer Winzer Rainer Sauer mit jeweils neun „Wein-Oskars“.

    Im Schlosshotel Steinburg begrüßte der Präsident des Fränkischen Weinbauverbandes, Artur Steinmann, mit der Fränkischen Weinkönigin Selina Werner 44 Juroren aus ganz Deutschland. Wichtig war ihm der Hinweis, dass darunter keine Winzer und keine Funktionäre sind, sondern nur unabhängige Sommeliers, Gastronomen, Weinhändler und Weinjournalisten. „Wir wollen den unabhängigen Blick von außen auf unsere Weine“, so Steinmann. Besonders glücklich war er darüber, dass in diesem Jahr mit 363 Weinen aus 93 Betrieben die größte Anstellungsquote der letzten 14 Jahre erreicht wurde. Angefangen hatten es mit 141 Weinen aus 54 Betrieben.

    Best of Gold ist für Franken der Weinwettbewerb mit dem höchsten Anspruch. Angeregt hat ihn der Prüfungsbevollmächtigter der Fränkischen Weinprämierung und Fachberater des Bezirks Unterfranken, Hermann Mengler. Zur Prämierung können nur Weine eingereicht werden, die eine Goldmedaille bei der Fränkischen Weinprämierung erreicht oder eine vergleichbare Prüfung bestanden haben.

    Best of Gold 2017: 2013 Sommeracher Katzenkopf Spätburgunder Spätlese, Weingut Daniel Then, Sommerach. – 2015 Stammheimer Eselsberg Domina Qualitätswein, Weingut Dereser, Stammheim. – 2015 Volkacher Ratsherr Silvaner Kabinett, Weingut Römmert, Volkach. – 2015 Obervolkacher Landsknecht Riesling Kabinett, Weingut Walter Erhard, Volkach. – 2015 Eibelstadter Kapellenberg Silvaner Spätlese, Weingut Max Markert, Eibelstadt. – 2015 Volkacher Kirchberg Riesling Spätlese Alte Reben, Weingut Zehnthof, Tobias Weickert, Sommerach. – 2015 Sommeracher Katzenkopf Scheurebe Spätlese, Weingut Stephan Strobel, Sommerach. – 2016 Nordheimer Vögelein Gewürztraminer Spätlese Weingut Rudloff, Nordheim. – 2015 Sommeracher Katzenkopf Silvaner Trockenbeerenauslese Winzer Genossenschaft, Sommerach. – 2015 Escherndorfer Lump Riesling Beerenauslese, Weingut Horst Sauer,, Escherndorf.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!