• aktualisiert:

    KIST

    Drei neue Straßen in Kist

    Die Straßen im Neubaugebiet Flussäcker I haben nun eine offizielle Bezeichnung, nachdem der Gemeinderat die vorgeschrieb... Foto: Grafik: Gemeinde Kist

    Mit der offiziellen Widmung der Straßen im Neubaugebiet „Flussäcker I“ hat der Gemeinderat das Bauvorhaben komplett abgeschlossen. Während die 17 gemeindeeigenen Bauplätze bereits verkauft sind und schon fleißig bebaut werden, sieht es bei den privaten Bauplätzen noch nicht ganz so gut aus, auch wenn dort ebenfalls gebaut wird.

    Durch den einstimmigen Beschluss des Gemeinderates gibt es jetzt auch offizielle Straßennamen. Über die Namensgebung hatte sich der Gemeinderat bereits im vergangenen Jahr geeinigt. Durch die neuen Straßen wächst das gemeindliche Straßennetz um weitere 690 Meter auf nun rund 14 000 Meter an.

    Ab sofort sind die Straßen „Am Fuchsenseelein“, „Fasanenstraße“ und „Rinderfelder Straße“ Namen für das Wohnen in Kist.

    Bürgermeister Volker Faulhaber (SPD) berichtete, dass sich die Sanierung der Altertheimer Straße und der Ringstraße auf einem guten Weg befänden, man habe die Gewerke ausgeschrieben und hoffe auf günstige Angebote, sodass man bald mit dem Bau beginnen könne.

    Der Austausch der bisherigen Straßenbeleuchtung auf LED kommt ebenfalls zügig voran. In den kommenden drei Jahren will die Gemeinde dafür 125 000 Euro investieren und auf die energiesparende Technik umrüsten. Den Anfang werden auf Vorschlag der MfN, die als Dienstleister für die Gemeinde tätig ist, die energieintensivsten Lampen im Ortsbereich machen. Austauschbeginn soll in Kürze sein, so der Bürgermeister.

    Er berichtete außerdem, dass die offizielle Eröffnung der Seniorenwohnanlage für den 21. Juli mit einem Tag der offenen Tür durch den Betreiber angekündigt worden ist.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!