• aktualisiert:

    Moos

    Ehrenabend bei der Feuerwehr Moos

    Mit Kreisbrandrat Michael Reitzenstein nahm Landrat Eberhard Nuß die Verleihung der Staatlichen Ehrenzeichens in Gold für 40-jährige aktive Dienstzeit vor. Auf dem Foto sind zu sehen (v.l. vordere Reihe) 2. Bürgermeister Roland Drexel, die Geehrten Günther Popp, Walter Neckermann, Joachim Schmitt und Norbert Beck, (Michael Greubel konnte leider nicht anwesend sein), Landrat Eberhard Nuß, Kreisbrandrat Michael Reitzenstein, 1. Kommandant Armin Gardill und 2. Kommandant Manuel Schmitt. In der hinteren Reihe sind zu sehen (v.l.) Kreisbrandmeister Jürgen Fuß, Kreisbrandinspektor Heiko Drexel, stellvertretender Vorsitzender Ralf Adelmann und 1. Vorsitzender Thomas Haaf. Foto: Beck

    Mit der Ehrung langjähriger Mitglieder, sowie aktiver Feuerwehrleute feierte die Feuerwehr Moos ihren Ehrenabend. Vorsitzender Thomas Haaf und 1. Kommandant Armin Gardill hießen im Festzelt vor dem Gerätehaus neben den zu ehrenden Mitgliedern der Feuerwehr Landrat Eberhard Nuß, Kreisbrandrat Michael Reitzenstein, Kreisbrandinspektor Heiko Drexel, Kreisbrandmeister Jürgen Fuß und 2. Bürgermeister Roland Drexel willkommen.

    Landrat würdigt stete Einsatzbereitschaft

    Landrat Nuß dankte der Wehr im Namen des Freistaates Bayern für den bisher geleisteten Dienst und ihrer steten Einsatzbereitschaft. Er zeigte sich erfreut, dass sich in schwierigen Zeiten auch kleinere Gemeinden Feuerwehren leisten, gewähren diese doch eine bessere Versorgung als eine Stützpunktwehr. Weiterhin würdigte er das Engagement aller Feuerwehrmitglieder, die gemeinsam den Ehrenabend auf die Beine stellten. Das zeige einen außerordentlichen Kameradschaftsgeist in der Feuerwehr. „Mir fallen hier besonders viele junge Leute auf, die Feuerwehr ist also für die Zukunft gerüstet“, sagte Nuß.

    Kreisbrandrat Michael Reitzenstein überbrachte im Namen der Feuerwehrführung die Glückwünsche. „Dass Moos eine solch engagierte Truppe hat, ist nur durch den freiwilligen Einsatz der einzelnen Feuerwehrfrauen und -männer möglich“. Alle Mitglieder wüssten, dass ihre Aufgaben nicht weniger werden, fuhr Reitzenstein fort. Für erfolgreiche Einsätze bedürfe es einer funktionierenden motivierten Mannschaft.

    Geehrt für 40 Jahre aktive Dienstzeit

    Auch der 2. Bürgermeister Roland Drexel sprach im Namen der Gemeinde seinen Dank für die vielen freiwillig geleisteten Stunden auch an die Ausbilder der Feuerwehrjugend aus.

    18 Mitglieder wurden für eine langjährige Mitgliedschaft als ehemalige Wehrmänner auch für aktiven Feuerwehrdienst ausgezeichnet. Mit Kreisbrandrat Michael Reitzenstein nahm Landrat Eberhard Nuß die Verleihung der Staatlichen Ehrenzeichens in Gold für 40-jährige aktive Dienstzeit vor. Ausgezeichnet wurden Norbert Beck, Walter Neckermann, Joachim Schmitt und Günther Popp. Michael Greubel konnte leider nicht anwesend sein.

    Die musikalische Umrahmung des Festabends oblag der Eibelstädter Blaskapelle „Siebenlister Blech", die mit humorvollen Musikbeiträgen für gute Laune und gute Stimmung bei den Gästen sorgten.

    Vereinsehrungen: 70 Jahre Wilhelm Pfeuffer und Peter Popp; 65 Jahre Jakob Gärtner und Adolf Schmitt; 55 Jahre Herbert Reismann, Alfons Schimmer; 45 Jahre Richard Haaf, Otto Gärtner, Klaus Kemmer, Lothar Neudert, Franz- Josef Pfeuffer, Hans-Peter Rapps, Peter Steigerwald; 40 Jahre: Norbert Beck, Walter Neckermann, Joachim Schmitt, Günther Popp, Michael Greubel; 35 Jahre Ralf Adelmann, 2. Vorsitzender und früherer 2. Kommandant hatte unter anderem einen wesentlichen Anteil am Aufbau des Schulungsraumes.

    Von: Winfried Ehrnsberger für die Feuerwehr Moos

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!