• aktualisiert:

    Erlabrunn

    Ehrungen verdienter Mitglieder beim TSV Erlabrunn

    Ehrungen beim TSV Erlabrunn (von links): Marco Will (Vorstand Finanzen), Sebastian Walther (Vorstand Verwaltung), Manfred Schmitt (BLSV-Verdienstnadel in Silber), Heinz Koch (BFV-Ehrenzeichen in Silber), Stefan Mahler (Vorstand Öffentlichkeitsarbeit), Viktor Warmuth (BLSV Verdienstnadel in Gold mit Kranz), Thomas Schmitt (Vorstand Sport) und Robert Ködel (BFV-Ehrenmedaille in Gold). Foto: Achim Muth

    Der Kirchweih-Montag steht in Erlabrunn traditionell im Zeichen eines Gedenkgottesdienstes für die Mitglieder des Turn- und Sportvereins sowie des Obst- und Gartenbauvereins. Anschließend zogen die Vereine mit Fahnenabordnung und dem Frankenlied auf den Lippen zum Frühschoppen ins Sportheim.

    Dort standen in diesem Jahr anlässlich des 145-jährigen TSV-Bestehens besondere Ehrungen auf dem Programm: Sport-Vorstand Thomas Schmitt zeichnete im Namen des Bayerischen Landessport-Verbandes (BLSV) Viktor Warmuth mit der Verdienstnadel in Gold mit Kranz aus. Warmuth ist seit 60 Jahren TSV-Mitglied. Zwölf Jahre lang war er im Verwaltungsrat des Vereins, seit 17 Jahren gehört er dem Bau- und Festausschuss an. Zudem, so Schmitt, ist der Rentner Helfer im Sportplatzteam, das sich um die Erhaltung der vereinseigenen Sportanlagen kümmert.

    Die BLSV-Verdienstnadel in Silber erhielt Manfred Schmitt. Er war neun Jahre Mitglied im TSV-Verwaltungsrat und gehört seit sieben Jahren dem Bau- und Festausschuss an. Zudem ist der Rentner „unser bester Haus- und Hofschlosser“. Ob Betreuerbänke, Trainingstore, Gestelle für Ballfangnetze – alles hat Manfred Schmitt gebaut. Zudem hat er beim Bau des neuen Kunstrasenplatzes über 100 Helferstunden geleistet.

    Im Namen des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) zeichnete der TSV anschließend Robert Ködel mit der Ehrenmedaille in Gold aus. Ködel war fünf Jahre lang Fußball-Abteilungsleiter und ist seit 35 Jahren Kassier bei den Heimspielen des TSV. Der Rentner sei zudem eine große Stütze bei sämtlichen Fliesenleger- und Pflasterarbeiten.

    Das BFV-Ehrenzeichen in Silber erhielt Heinz Koch. Er kümmert sich seit knapp 20 Jahren um die Sportanlagenverwaltung des TSV und hat beim Kunstrasenbau über 100 Helferstunden geleistet. „Er ist der Mann, der auf unserem Sportgelände weiß, wo alles ist und wie alles funktioniert“, sagte Thomas Schmitt bei der Ehrung.

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!