• aktualisiert:

    Erlabrunn

    Ein Fest als finanzieller Grundstein eines Sportvereins

    Hähnchen vom Grill, Bier vom Fass und Live-Musik – ein bewährtes Konzept seit 48 Jahren
    Seit vielen Jahren zieht das Sommernachtsfest in Erlabrunn Besucher aus dem ganzen Landkreis auf das Sportgelände des TSV Erlabrunn.

    Der Sportverein des lieblichen Weinorts veranstaltet das inzwischen traditionelle Treiben seit 1971. Anfangs wurde direkt am Ufer des Main unterhalb der Kirche gefeiert, heißt es in einer Pressemitteilung. Auch das Sportgelände befand sich damals dort, bevor mit Neubau der heutigen Sportstätten Ende der 70er Jahre auch das Fest an seinen heutigen Standort wechselte.  Bis zu 1500 Festbesucher finden sich an den Festtagen von Freitag bis Montag auf dem eigentlichen Parkplatz des Vereins ein. Idyllisch unter bunten Lichterketten fällt es den Gästen leicht, laue Sommerabende zwischen Main und Volkenberg zu genießen.

    In diesem Jahr beginnt das Fest am Freitag, 27. Juli gleich mit einem musikalischen Leckerbissen. Die überregional bekannte Band Confect wird ihr Repertoire auf die Bühne bringen und den Gästen ordentlich einheizen. Wie an jedem Festtag ist auch an diesem Tag der Eintritt frei. Zuvor wird eine Stunde nach dem offiziellen Festbeginn der  Bieranstich durchgeführt. Hier erhält der fünfköpfige Vorstand des TSV Erlabrunn tatkräftige Unterstützung von Bürgermeister und Ehrenvorsitzendem Thomas Benkert sowie Landrat Eberhard Nuß.

    In den darauf folgenden Festtagen folgen weitere Attraktionen wie die große Country-Night am Samstag, der Motorrad-Gottesdienst und das umfangreiche Kinderprogramm am Sonntag, sowie der Trachtenabend am Montag. Wer mehr über das Rahmenprogramm erfahren möchte, wird auf der Internetseite des Vereins fündig.

    Lena Berger

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!