• aktualisiert:

    Würzburg

    Ein Satz Kinderbücher "Anna Hood" für pics4peace

    2017 traf der Autor Jürgen Jankofsky den Nerv der Zeit als er die kleine Geschichte um „Anna Hood“ in 19 Sprachen übersetzen ließ und als Kinderbuch beim Mitteldeutschen Verlag veröffentlichte: Anna und Robin, entsetzt vom Leid, welches die Flüchtlinge erleben müssen, suchen einen Weg zu helfen, heißt es in einer Pressemitteilung. Dabei kommt ihnen die Idee, es zu machen wie der weltberühmte Robin Hood: grün gekleidet stets, treffsicher mit Pfeil und Bogen, ein Held, mutig und klug, der den Reichen Geld abknöpft, um es den Armen zu geben.

    Seitdem das Buch 2017 veröffentlicht wurde gibt es weitere Übersetzungen der Geschichte, weltweite Gründungen von Anna Hood-Gangs und die Vertonung der Geschichte als Lied. Des Weiteren wurden deutschlandweit Schulprojekte gestartet. Daher lies auch eine zweite Auflage nicht lange auf sich warten und bereits 2018 erschien „Anna Hood“ erneut im Mitteldeutschen Verlag.

    Aufgrund der Aktualität des Themas hat der Autor nun auch einen großen Satz des Buches dem Würzburger Verein pics4peace gespendet, welcher die Verteilung an Kinder mit Migrationshintergrund möglich macht. Damit wird den Kindern neben einer fesselnden Geschichte mit spannenden Themen, die sie beschäftigen, auch eine Hilfestellung zum Lernen der deutschen Sprache geboten. "Anna Hood" ist ein starkes Symbol für eine Welt, die sich einstimmig für Offenheit, Toleranz und Empathie ausspricht. Der Einfallsreichtum und die Begeisterung von Kindern, denen es um eine Herzensangelegenheit geht, stehen dabei im Vordergrund.

    Pia Beckmann von pics4peace sagt zu den gespendeten Büchern: „Sie werden an sinnvoller Stelle eingesetzt. Dort, wo es viele Familien mit Kindern gibt, die Migrationshintergrund haben und dabei die deutsche Sprache noch richtig lernen müssen.“

    Drei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Würzburg-Newsletter!

    Bearbeitet von Lena Berger

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!