• aktualisiert:

    Eisingen

    Ein Schwimmbad für Eisingen

    Eisinger Kinder hatten die Bürgermeisterin angeschrieben, mit der Bitte ein Schwimmbad zu bauen und sie erhielten die Antwort, dass eine solche große Investition leider nicht möglich sei. Doch um bei den hochsommerlichen Temperaturen für Abkühlung zu sorgen, zimmerten die Bauhof-Mitarbeiter in Kürze einen provisorischen Pool für den Ferienspielplatz - sehr zur Freude der Kinder, die das kühle Nass und die Eis-Runde der Bürgermeisterin sichtlich genossen, heißt es in einer Pressemitteilung.

    120 Anmeldungen für den Ferienspielplatz Holzwurmingen verzeichnete Gemeindejugendpflegerin Maren Hebling in diesem Jahr. Zwei Wochen betreut sie mit ihrem Team die Kinder bei diesem Ferienangebot. Bei der ersten Übernachtung in den Hütten musste allerdings wegen der großen Trockenheit auf das sonst übliche Lagerfeuer verzichtet werden. Dafür gab es eine Nachtwanderung und jede Menge Spaß bei allen möglichen Aktivitäten, schließt die Pressemitteilung. 

    Susanne Vankeirsbilck

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!