• aktualisiert:

    Würzburg

    Einbruch in Apotheke: Kripo sucht Zeugen

    In der Nacht auf Donnerstag ist ein Unbekannter in eine Apotheke eingebrochen. Der Täter, der offenbar auf Bargeld und Arzneimittel aus war, entkam samt Beute unerkannt. Ein Einbruchsversuch in eine angrenzende Bäckerei misslang. Das berichtet die Kriminalpolizei Würzburg. Die Kripo Würzburg ermittelt und bittet um Hinweise von Personen, die Verdächtiges beobachtet haben.

    Nach den bislang vorliegenden Erkenntnissen hat sich der Einbruch im Bereich Petrinistraße/ Robert-Koch-Straße in Grombühl zwischen Mittwochabend, 20 Uhr, und Donnerstagmorgen, 5.30 Uhr, ereignet. Nachdem der Einbrecher daran scheiterte, die Eingangstür zur Apotheke aufzubrechen, schlug er eine Scheibe ein und gelangte so ins Innere. Er entwendete einen vierstelligen Geldbetrag und offenbar auch Medikamente. Der Schaden, den der Täter hinterließ, dürfte sich auf mehrere tausend Euro belaufen.

    Auch an der Zugangstür einer nahegelegenen Bäckerei wurden Aufbruchspuren festgestellt. Die Tür hielt dem Einbruchsversuch jedoch stand. Der Schaden beläuft sich auf etwa 500 Euro.

    Wer in der Nacht zum Donnerstag im Bereich Robert-Koch-Straße/ Petrinistraße etwas Verdächtiges beobachtet hat, das mit dem Einbruch und dem Einbruchsversuch in Zusammenhang stehen könnte, wird dringend gebeten, sich unter Tel.: (0931) 457-1732 bei der Kriminalpolizei Würzburg zu melden.

    Bearbeitet von Lena Berger

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!