• aktualisiert:

    GÜNTERSLEBEN

    Erdenstern-Kinder in der Teddyklinik

    Günterslebener Kinder besuchten die Teddyklinik in der Würzburger Uniklinik. Foto: Gabi Issing

    Auch in diesem Jahr haben die Kinder der Kindertagesstätte Erdenstern mit den vier- und fünfjährigen Kindern die Teddyklinik der Würzburger Uniklinik besucht. Jedes Kind durfte sein mitgebrachtes Kuscheltier vorstellen, über die „Krankheit“ oder den „Unfall“ von den angehenden Ärzten berichten. Ein Anamnesebogen war die Grundlage für die Folgebehandlung. Lungen wurden abgehört, Beine geschient, Fieber gemessen oder mit dem Beatmungsgerät Sauerstoff zugeführt. Aus der „Apotheke“ gab es dann noch ein paar „Trostpflästerchen“ für die Kinder. In einem Extra-Zelt wurde allen Kindern noch die richtige Zahnpflege genau erklärt. Ein Krankenwagen durfte natürlich auch nicht fehlen. Der Sinn der Teddyklinik wurde bestimmt erreicht: Den Kindern wurde die Angst vor Ärzten und Krankenhaus genommen.

    Bearbeitet von Robert Menschick

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!