• aktualisiert:

    ROTTENDORF

    Ernährungsbildung in Rottendorf

    Das Thema gesunde Ernährung ist der Grundschule Rottendorf sehr wichtig. Einmal im Jahr gibt es dort deshalb eine Woche der Nachhaltigkeit und gesunden Ernährung, heißt es in einer Pressemitteilung der Schule. Auch der Elternbeirat sei mit im Boot und bietet zweimal im Jahr gesunde Gemüsesuppe für die Kinder an.

    Die beiden dritten Klassen haben sich zudem dafür entschieden, den Ernährungsführerschein zu machen. Dafür kam Ulrike Jaques von der AOK Bayern nach Rottendorf. Mit dabei hatte sie eine Kochbox und viele Unterrichtsmaterialien zum Ernährungsführerschein.

    Da die Grundschule eine der wichtigsten Einrichtungen zur Ernährungsbildung von Kindern ist, finanziert die AOK das Ernährungsbildungsprogramm „aid-Ernährungsführerschein“ vom Bundeszentrum für Ernährung, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Der Ernährungsführerschein sei ein fertig ausgearbeitetes Unterrichtskonzept für die dritte Klasse.

    Bearbeitet von Martin Nefzger

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!