• aktualisiert:

    WÜRZBURG

    Erneuter Knall über Mainfranken verunsichert Bürger

    Hat ein Eurofighter der Deutschen Luftwaffe am Donnerstagmorgen über Unterfranken zweimal für einen lauten Überschallkna... Foto: dpa

    Am Morgen um 9.04 Uhr gab es erneut zwei laute Knallgeräusche über der Region zu hören, die viele Menschen verunsicherten. „Kein Grund zur Sorge“, heißt es dazu aus dem Polizeipräsidium Unterfranken. „Es handelte sich hierbei um einen sogenannten Überschallknall“, erklärt Polizeihauptmeister und Pressesprecher Philipp Hümmer.

    Dieser entsteht, wenn Düsenjets die Schallmauer durchbrechen. Meist passiert das bei Übungen oder Einsätzen von Abfangjägern des Militärs. Doch warum mussten die Flugzeuge über der Region die Schallmauer durchbrechen? „Es war ein Funkkontakt zu einem anderen Flugzeug abgebrochen“, so Hümmer.

    Nach dem Vorfall am Morgen, standen bei der Polizei die Telefone nicht mehr still. „Wir hatten viele Anrufe von der Bevölkerung aus der Region“, so der Pressesprecher. Die Polizei Unterfranken gab am Morgen auch Entwarnung auf Twitter. „Das war in letzter Zeit ja schon öfters der Fall“, so Hümmer zu den Vorfällen. Warum dies so häufig passiert, konnte er nicht konkretisieren: „Das kann viele Gründe haben.“

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (12)

      Kommentar Verfassen

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!