• aktualisiert:

    Würzburg

    Erster Freizeitratgeber "Würzburg für Kids" veröffentlicht

    Sigute Wosch mit ihrem neuen Buch "Würzburg für Kids und Co". Foto: Götz Haase
    Wie kamen Sie auf die Idee das Buch zu schreiben?

    Sigute Wosch: Es ist ganz einfach. Ich bin vor 15 Jahren nach Würzburg gezogen und habe zwei Kinder. Ich fragte mich, wo ich Freibäder, Musikschulen und Ausflugsmöglichkeiten finden kann. Es war sehr mühselig, da es kein Buch über Freizeitaktivitäten für Kinder in der Region Würzburg gab. Da ich im Buchhandel gearbeitet habe, sah ich es als meine Aufgabe das Buch „Würzburg für Kids und Co“ zu schreiben.

    Wann haben Sie angefangen zu schreiben?

    Wosch: Ich habe über Jahre Informationsmaterial und Zeitungsberichte gesammelt. Vor eineinhalb Jahren begann die heiße Phase und ich habe angefangen zu schreiben.

    Wie haben Sie einen Verlag gefunden?

    Wosch: Ich habe im April den Verlag "Würzburg für Kids" gegründet und mir zehn ISBN-Nummern für kommende Auflagen gesichert.

    Woher kennen Sie die Orte?

    Wosch: Ich kenne alles persönlich gut, da ich die Angebote über 15 Jahre getestet habe. Außerdem hilft mir, dass ich zugezogen bin. So bekam ich einen anderen Blick auf die bisher bestehenden Freizeitangebote.

    Haben Sie das Buch alleine geschrieben?

    Wosch: Das 500 Seiten dicke Buch habe ich größtenteils alleine geschrieben. Allerdings hat Susann Göbel mitgeholfen und ein paar Texte verfasst. Grafikerin Jana Rauthenstrauch lieferte tolle Illustrationen für das Buch.

    Halten Sie die Region für kinderfreundlich?

    Wosch: Ja, sehr. Selbst viele gebürtige Würzburger wissen nicht, welche Angebote die Region für Kinder bietet.

    Ist der Stadtführer nur für Würzburg interessant oder auch für das Umland?

    Wosch: Er ist für das gesamte Umland gedacht. Mein Buch stellt Angebote für Kinder in einem Umkreis von 60 Kilometern um Würzburg vor. Darunter sind Angebot für draußen, wie eine Hitliste der Spielplätze oder speziellere Angebote wie Standup-Paddling und für drinnen, zum Beispiel das neue Nautiland oder der Kulturspeicher. Der Kulturspeicher bietet tolle interaktive Angebote für Kinder. Außerdem stelle ich einige Ausflugsbeispiele fürs weitere Umland vor, wie zum Beispiel das LIMESEUM und den Römerpark in Ruffenhofen.

    Das Buch ist für 19,99 Euro erhältlich im Mainpost-Shop und im Buchhandel.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Anmelden