• aktualisiert:

    GIEBELSTADT

    Erweiterungsbau der Schule kurz vor der Eröffnung

    Der Bauausschuss des Gemeinderats besichtigte den neuen Erweiterungsbau der Giebelstadter Grundschule, in dem noch die H... Foto: Gerhard Meißner

    Noch werkeln die Handwerker im neuen Erweiterungsbau der Giebelstadter Grundschule. Bevor die neuen Räume zum Schulanfang nach rund einjähriger Bauzeit in Betrieb genommen werden sollen, hat sich der Bauausschuss des Gemeinderats auf der Baustelle umgesehen. 2,6 Millionen Euro investiert die Gemeinde insgesamt in das Projekt. Darin enthalten sind auch Fördergelder für die besonders effiziente Energienutzung.

    Die Erweiterung war vor allem durch die Mittagsbetreuung und die Ganztagsschule nötig geworden. Gruppenräume und eine Mensa fehlten im alten Schulgebäude. Im neuen Anbau fanden sie ebenso Platz wie eine Servierküche, eine Schülerbibliothek und ein Ruheraum. Das Spannendeste an dem Neubau befindet sich allerdings im Technikraum.

    Effiziente Energietechnik

    Zwei Wärmepumpen, große Solarspeicher und die Steuerung der Photovoltaikanlage sorgen hier dafür, dass Alt- und Neubau mit einem Minimum an Energie auskommen und das meiste davon sogar selbst erzeugen können. Per Saldo soll die Schule mehr Energie produzieren als sie verbraucht, so Architekt Jürgen Schrauth.

    Die Schule ist damit eines von 50 Modellprojekten, mit dem das Bundesbauministerium dem Einsatz nachhaltiger Energietechnik in öffentlichen Gebäuden zum Durchbruch verhelfen will. Um das ambitionierte Ziel zu erreichen, ist die Energiezentrale online mit der TU Dresden verbunden, die zwei Jahre lang über den optimalen Betrieb der Anlage wacht.

    Mit dem Beginn des neuen Schuljahrs in der kommenden Woche wird auch im Erweiterungsbau schulisches Leben einziehen. Für die offizielle Eröffnungsfeier müssen sich die Schüler allerdings noch bis zum 4. Oktober gedulden, wie Bürgermeister Helmut Krämer mitteilte.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!