• aktualisiert:

    WÜRZBURG

    Ex-„Titanic“-Chefredakteur in der Stadtbücherei

    Ex-„Titanic“-Chef in Stadtbücherei
    (rtg) Thomas Gsella. der in Aschaffenburg lebende ehemalige Chefredakteur des Satiremagazins „Titanic“, ist am Dienstag, 30. Oktober, um 20 Uhr zu Gast in der Stadtbücherei. Einen Abend mit bissiger Satire, ätzendem Humor und komischer Lyrik verspricht die Lesung. „Komische Deutsche“ behandelt vorwiegend Prominente, die sich gar nicht komisch finden, uns aber trotzdem zum Lachen bringen. In „Viecher in Versen“ äußern Tiere ihre Ansichten über die momentanen Verhältnisse. Kartenvorverkauf in der Stadtbücherei, Reservierung per Fax (09 31) 37 36 38, E-Mail (stadtbuecherei@stadt.wuerzburg.de) oder 37 24 44. Foto: Thomas Hintner
    Thomas Gsella. der in Aschaffenburg lebende ehemalige Chefredakteur des Satiremagazins „Titanic“, ist am Dienstag, 30. Oktober, um 20 Uhr zu Gast in der Stadtbücherei. Einen Abend mit bissiger Satire, ätzendem Humor und komischer Lyrik verspricht die Lesung. „Komische Deutsche“ behandelt vorwiegend Prominente, die sich gar nicht komisch finden, uns aber trotzdem zum Lachen bringen. In „Viecher in Versen“ äußern Tiere ihre Ansichten über die momentanen Verhältnisse. Kartenvorverkauf in der Stadtbücherei, Reservierung per Fax (09 31) 37 36 38, E-Mail (stadtbuecherei@stadt.wuerzburg.de) oder 37 24 44.

    rtg

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!