• aktualisiert:

    Winterhausen

    Familientheater: Wie das Sams Weihnachten feiert

    Auf dem Spielplan in Winterhausen stehen 70 Minuten Spaß für groß und klein: Wie das Sams im Theater Sommerhaus in der Adventszeit die ganze Familie verzaubert.
    Ein Spaß für die ganze Familie: Das Sams (wunderbar gespielt von Mascha Obermeier) feiert Weihnachten mit Papa Taschenbier (Heiko Schnierer, Mitte) und Herrn Mon (Thomas Mangold).
    Ein Spaß für die ganze Familie: Das Sams (wunderbar gespielt von Mascha Obermeier) feiert Weihnachten mit Papa Taschenbier (Heiko Schnierer, Mitte) und Herrn Mon (Thomas Mangold). Foto: Theater Sommerhaus

    Klein, dick, chaotisch und vorlaut: Das Sams, das lustige Wesen im Taucheranzug mit Rüsselnase, kennt eigentlich jedes Kind. Im Theater Sonmmerhaus in Winterhausen (Lkr. Würzburg) kann man miterleben, wie das Sams Weihnachten feiert. Dabei wird gereimt, gerappt und gesungen, aber nicht die altbekannten Weihnachtslieder. In 70 Minuten Spielzeit, die wie im Flug vergehen, erzählt Hannes Hirth (Regie) nach der Vorlage von Paul Maar und bringt so das perfekte Weihnachtsstück für die ganze Familie auf die Bühne.

    Mascha Obermeier als wunderbares Sams

    Für Herrn Taschenbier (gespielt von Heiko Schnierer) geht alles schief: Er will ein perfektes  Weihnachtsfest feiern, wie er es in seiner Kindheit erlebt hat, mit Freunden, Lichterglanz, Lebkuchen und Weihnachtsliedern. Statt dessen bekommt er eine hässliche Erkältung, dann verkündet ihm sein Freund Mon (Thomas Mangold), dass er eine Reise gewonnen hätte und über Weihnachten ans Mittelmeer fahren will, und Frau Rotkohl (Brigitte Obermeier) hasst Weihnachten sowieso. Da hat das Sams, wunderbar gespielt von Mascha Obermeier, eine Idee.  

    Heiko Schnierer (Herr Taschenbier) und Mascha Obermeier (Sams) im Weihnachtsstück 'Das Sams feiert Weihnachten' in Theater Sommerhaus.
    Heiko Schnierer (Herr Taschenbier) und Mascha Obermeier (Sams) im Weihnachtsstück "Das Sams feiert Weihnachten" in Theater Sommerhaus. Foto: Theater Sommerhaus

    Eigentlich versteht das Sams das ganze Getue um Weihnachten gar nicht: "Trinkt man da besonders viel Wein oder weint man?", will das Rüsselwesen wissen. Warum stellt man sich Bäume ins Wohnzimmer? Und warum gibt es überall Plätzchen und Schokolade, obwohl Würstchen doch viel besser schmecken? Taschenbier, der nach einem gekonnten Salto auf dem Sofa landet, muss zu Hause bleiben und das Sams vertritt ihn bei den Lilientals und spielt dort an seiner Stelle den Nikolaus. Das wird natürlich lustig.

    Weihnachtsklamauk für jedes Alter

    Zuerst bringt er der kleinen Elvira (eine von mehreren Rollen von Ana Dyulgerova) ein selbst gedichtetes Weihnachtslied bei: "Hallo, kleiner Nikolaus, los pack die Geschenke aus! Leg sie zügig vor mich hin, weil ich sonst beleidigt bin! Im letzten Jahr war der Sack halb leer. Hoffentlich gibt’s dieses Jahr mehr!" Und dann erkundigt es sich, ob die Eltern auch brav waren. Der kleinen Elvira und den Kindern im Publikum gefällt dieser Auftritt sehr und es wird viel gelacht.

    Ob das Sams es schafft, eine stimmungsvolle Weihnachtsfeier für Herrn Taschenbier auf die Beine zu stellen, das wird an dieser Stelle nicht verraten. Mascha Obermeier spielt das Sams jedenfalls so charmant, turbulent und gar nicht nervig laut, dass alle auf ihre Kosten kommen. So wird das Stück in dem kleinen, aber feinen Theater Sommerhaus zum perfekten Weihnachtserlebnis für die ganze Familie. 

    Alle Vorstellungen von "Das Sams feiert Weihnachten" sind bereits ausverkauft. Es gibt eine Zusatzvorstellung am Sonntag, 8. Dezember, um 14 Uhr, für die noch Karten erhältlich sind unter Telefon (09333) 9049867, E-Mail: sommerhaus.info@googlemail.com

    Drei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Würzburg-Newsletter!

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!