• aktualisiert:

    Würzburg

    Fasching: So feierte Unterfranken am Wochenende

    Es sind nur noch vier Wochen bis die Narren ihre Hochzeit haben. Doch auch bei den Auftaktveranstaltungen ging es an diesem Wochenende bereits lustig zu. Alle Bilder aus der Region.
    Zahlreiche Närrinnen und Narren feiern am Samstag in Oberdürrbach unter dem Motto "70 Jahre und kein bisschen leise" die große Prunksitzung der Karnevalsgesellschaft Knorrhalla e. V.. Foto: Daniel Peter

    Närrische Piraten, Wikinger, Stewardessen und Gardetänzerinnen brachten auch an diesem Wochenende Leben auf die Faschingsbühnen Unterfrankens. Die verschiedenen Kostümideen und Choreografien der Faschingsvereine haben wir in Bild und Schrift festgehalten. Hier ein Überblick über alle Faschingsveranstaltungen vom Wochenende.

    Prunksitzung der KaKaGe in Karlstadt

    Spritzige Tänze, freche, messerscharfe Bütt und Musikbeiträge vom Feinsten präsentierte die Karlstadter Karnevalsgesellschaft (KaKaGe) bei ihrer ersten Prunksitzung im Karlstadter Rathaussaal. Charmant und besonnen führte der Sitzungspräsident Peter Heßler durch den Abend. Als Gäste waren das Prinzenpaar Mario und Anna, die Vertreter aus Heßlar sowie das Prinzenpaar mit Schautanzgruppe von der Bad Windsheimer "Winsenia" mit dabei.

    Prunksitzung der Laabfrösch in Altfeld 

    Bestens eingestimmt nach einer kurzen Schunkelrunde begann der bunte Faschingsreigen in Altfeld (Lkr. Main-Spessart). Daniel Krank, Manuel Storzer und Simon Hoh führten gekonnt in witziger Manier durch das fast sechsstündige Programm. In Altfeld gibt es jetzt sogar einen Nachtwächter, der durch die Stadt führt, wie die "Kraulquappen" zu berichten hatten.

    Prunksitzung der MKG in der Oskar-Herbig-Halle in Mellrichstadt

    Mit dem pompösen Einzug des Prinzenpaars zu "Mister Goldfinger" begannen fünf Stunden Faschingsspektakel der MKG in Mellrichstadt. Prinz Holger war in die Rolle von James Bond geschlüpft, während Prinzessin Kathrin zur Frau an der Seite des Spions ihrer Majestät wurde. Und den Besuchern stand ein Abend bevor der alles hatte: Anmut, Witz und Akrobatik.

    Sitzung der Narrengilde in Laub

    Motto: "Bauer sucht Frau". Gespickt mit Tänzen und Büttenreden war das fünfstündige Programm, das der kleine Dorfverein in seiner 39. Session darbot. Helau scheint in Laub (Lkr. Kitzingen) ein Fremdwort zu sein. Hier rufen die Narren "Edburmi aha!". Auf der neu gestalteten heimischen Bühne durften die Garden der Narrengilde Laub nach einem Jahr voller Trainingsfleiß endlich ihren ersten Auftritt  präsentieren.

    Fasching mit den Schlappsau-Dudlern in Veitshöchheim

    Die erste Prunksitzung des Veitshöchheimer Carneval-Club 1966 e.V. (VCC) in den Mainfrankensälen war für die 400 Gäste auch unter der Regie des neuen Sitzungspräsidenten Manuel Seemann wieder eine "geile" Sitzung mit über 200 Aktiven auf der Bühne. Den Höhepunkt des Abends servierten die Turedancer aus Zellingen, die mit ihrer farbenprächtigen Show "Der Glöckner von Notre Dame 2.0" in das französische Spätmittelalter entführten.

    Prunksitzung Knorrhalla in Oberdürrbach

    "70 Jahre und kein bisschen leise – Tradition lebt, Oberdürrbach bebt!“ Unter diesem Motto hatte die Karnevalsgesellschaft Knorrhalla Oberdürrbach in die Dürrbachtalhalle eingeladen – und das alles wurde dort Wirklichkeit. Ein über fünfstündiges Programm bewies, dass der Fasching im Stadtteil Zukunft hat.

    Prunksitzung der Narrengilde in Gerbrunn

    Bei der ersten Prunksitzung der Narrengilde Gerbrunn (NGG) waren kurzzeitig zwei Fahrlehrerinnen gleichzeitig auf der Bühne zu sehen: Isabel Thenhart, die in der Mehrzweckhalle die Orden verlieh, und Nicole Starkmann, die in Albertshofen (Lkr. Kitzingen) eine Fahrschule betreibt und in Gerbrunn in der Bütt stand.

    Faschingssitzung der Carneval-Freunde in der Würzburger Zellerau

    Lebensfreude und Geselligkeit pflegen, war die Idee einer kleinen Gruppe von Zellerauern, als sie 1975 die Faschingsgesellschaft Carneval-Freunde Zellerau gründeten. Welchen Erfolg sie damit hatten, zeigte wieder einmal die Prunksitzung am Samstag im närrisch gefüllten Saal des Pfarrzentrums Heiligkreuz.

    Prunksitzung der BaKaGe in Bastheim

    Mehr als fünf Stunden lang bebte die "Besengau-Scheuer" in Bastheim (Lkr.- Rhön-Grabfeld) unter der ausgelassenen Fröhlichkeit, dem Witz, den verrückten Sketchen und mitreißenden Tanzdarbietungen der Akteure auf der Narrenbühne. Da passte das diesjährige Motto der BA-KA-GE "Boste bebt" wie die Faust aufs Auge. Zumal auch das von Frank Lochner wieder einmal beeindruckend gestaltete Bühnenbild einen gewaltigen Vulkanausbruch erwarten ließ.

    Fasching in der Schulturnhalle in Rimpar

    Vertiefte Einblicke in eine Nacktsauna, ein Künstler, der es problemlos fertig brachte, sich von den Wildecker Herzbuben in Elvis zu verwandeln und der saltoschlagende Glöckner von Notre Dame: Bei der gut besuchten Prunksitzung der RiKaGe in der Sporthalle Neue Siedlung durften sich die 200 Besucher über ein abwechslungsreiches und hochwertiges Programm freuen.

    Steeäisel-Sitzung in Homburg am Main

    Bei seiner ersten Sitzung ist es dem Homburger Carnevalverein Die Steeäisel (HCV) erneut gelungen, fast fünf Stunden lang viele treffsichere Lachsalven auf ein gut gelauntes Publikum abzufeuern. Zündende Büttenreden und sehenswerte Auftritte der Garden und Balletts mit weit über 300 Akteuren sorgten mit tänzerischer Perfektion für einen Augen- und Ohrenschmaus.

    Die Faschingsgemeinschaft Kräuter 11 feiert ihren 50. Geburtstag in Schwebheim

    Sie hat sich und ihren Gästen einiges gegönnt, die Kräuter 11. Zu ihrem 50. Geburtstag begann die Sitzung gar nicht altbacken, sondern sehr modern mit einer Lasershow. Außerdem präsentierten die Narren heuer ein eigenes Prinzenpaar. Ben I und Amelie I lieferten den Beweis, dass die nächsten 50 Jahre wohl kein Problem werden dürften, stehen doch jetzt schon Majestäten im Kindergartenalter auf der Bühne.

    "Flucht in die Karibik" - Fasching in Waltershausen

    "Flucht in die Karibik" war das Motto der Faschingssession beim Verein Frohsinn in Waltershausen. Bei der ersten Prunksitzung am Samstag schlug der Humor dann auch hohe Wellen. Durchs kurzweilige Programm im vollbesetzten Gästehaus führten Alexandra Barthelmes und Holger Pecat.

    Sitzung der Mainberger  Schlossgeister 

    Unter dem Motto "Wir drehen 2020 die Zeit zurück" präsentierten die Mainberger Schlossgeister ein Programm der Superlative, bei dem auch die vielen jugendlichen Mitwirkenden ihr Können zeigten. Bis Mitternacht ging es nonstop von Auftritt zu Auftritt, geschickt abwechselnd von Tanzdarbietungen, Büttenreden und fulminanten Shows.

    Fasching in Kleinrinderfeld

    Im 4 x 11 Jubiläumsjahr des Kleinrinderfelder Karneval Clubs (KKC) war die erste von zwei Prunksitzungen in der alten Schulturnhalle ein Höhepunkt im Veranstaltungsreigen. Wie seit 1976 üblich, werden die Kulissen für die Sitzung immer in Handarbeit hergestellt, informierte Sitzungspräsident Matthias Hollenbach das närrische Publikum.

    Frankenwinheimer Fasching 

    Wenn der Bürgermeister vor lachen weint: Mit einem Feuerwerk an Show, Tanz und Unterhaltung sorgte der Karnevalsverein Rot-Weiß Frankenwinheim bei der Prunksitzung dafür, dass die Herlindenhalle in Herlheim am vergangenen Wochenende zum Epizentrum des närrischen Treibens der Region wurde. Die Verantwortlichen um Sitzungspräsidentin Stefanie Dülk hatten ein knapp fünfstündiges Programm zusammengestellt, was die Halle mehrmals zum Beben brachte.

    Prunksitzung der Forster Karnevalsgesellschaft

    Fröhlich im Fasching abfeiern – dafür sind die Veranstaltungen der Forster Karnevalsgesellschaft (FKG) ein Garant. So starteten auch heuer wieder zahlreiche "Forster Raketen" bei der Prunksitzung im Pfarrheim, bei der Sitzungspräsident Michael Tollkühn mit seinem Siebenerrat charmant plaudernd durchs Programm führte.

    Prunksitzung der Närrischen Vereinigung Wipfeld

    "Wir reißen die Hütte ab", lautet das Motto der Närrischen Vereinigung Wipfeld (NVW). Das Sportheim steht zwar auch nach der ersten Prunksitzung der Narren vom Main am vergangenen Samstag noch, dennoch wurde dem zahlreich erschienenen Publikum Einiges geboten. Von nachdenklich bis lustig reichte die Spannweite der Büttenreden, das Tanzprogramm reichte von traditionellen Gardetänzen bis hin zu knackigem Hip-Hop. Insbesondere die jungen Wilden wussten zu überzeugen.

    Elferratssitzung der Heidenfelder Sängerelf

    Büttensitzung des FC Bundorf

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!