• aktualisiert:

    Würzburg / Veitshöchheim

    Fastnacht in Franken: Altneihauser Feierwehrkapell'n darf wieder auftreten

    Die "Altneihauser Feierwehrkapell'n" löste mit ihrem Auftritt bei der "Fastnacht in Franken" im vergangenen Jahr eine Debatte um die Narrenfreiheit aus. Foto: Daniel Karmann, dpa

    Die "Altneihauser Feierwehrkapell'n" wird trotz der massiven Kritik an ihrem Auftritt im vergangenen Jahr auch im Fasching 2019 bei " Fastnacht in Franken"  dabei sein. Das bestätigten der Fastnacht-Verband Franken und der Bayerische Rundfunk (BR) am Mittwoch. "Die 'Altneihauser' kommen und treten auf und werden sicher wie all die Jahre Stimmung machen", so Kathrin Degmair, Leiterin des BR-Studios Franken bei einer Pressekonferenz in Würzburg.

    Massive Kritik an "Altneihauser Feierwehrkapell'n"

    Im Februar 2018 hatte die Narren-Kombo aus der Oberpfalz mit einer  sexistischen Nummer über die französische Präsidentengattin Brigitte Macron  für einen Eklat bei der "Fastnacht in Franken" gesorgt. In ihrer schlüpfrigen Darbietung bezeichneten sie die damals 64-Jährige unter anderem als "gut abgehangen" und "gut eingefahr'nen Schlitten".

    Es hagelte Kritik. Im Verband, im Sender wie auch in der Kapelle wurde heftig diskutiert. Zensur werde es bei "Fastnacht in Franken" aber auch künftig nicht geben, sagte der damalige Präsident des Fastnacht-Verbandes, Bernhard Schlereth.

    Lade TED

    Ted wird geladen, bitte warten...

    Seit dem Jahr 2006 sind die "Altneihauser" Dauergast bei der "Fastnacht in Franken". Nun ist klar: Auch am 22. Februar stehen sie wieder in Veitshöchheim (Lkr. Würzburg) auf der Bühne. Der BR überträgt die Veranstaltung ab 19 Uhr live.

     

    Video

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (12)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!