• aktualisiert:

    Obereisenheim

    Fest mit familiärem Flair

    Im historischen Julius Echter- Zehnthof in Obereisenheim gab es an drei Tagen viel Schmackhaftes zu essen und dazu aus dem Keller des Veranstalters ausgewählte Weine.

    Zum Essen und Trinken hatte der Fischer und Winzer Gerd Krämer und seine Familie viele besondere Fischgerichte wie Zander, Karpfenknusperli, gebackene Forelle oder geräucherten Fisch im Angebot.  Dazu hatte der Weinbauer einige frische, fruchtige, typisch fränkisch trockene Weine parat. 

    Bedingt durch die sommerlichen Temperaturen kamen viele Gäste in die Schulstraße. Zur Unterhaltung spielten am Freitag Famos "Finest unplugged music". Am Samstagabend die "6 Feet Four". Die siebenundzwanzig Musiker aus Waigolshausen unter Leitung von Martin Dummer spielten am Sonntagnachmittag vier Stunden flotte, fränkische Weisen. 

    Für Familie Krämer und die rund sechzig Helfer gab es viel zu tun, um die Gäste mit Essen und Trinken zu versorgen. So ein Fest sei eine logistische Herausforderung, meinte Gerd Krämer: "Aber wenn es den Gästen bei uns gefällt,  ist all die Arbeit und der Stress vergessen".

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!