• aktualisiert:

    Würzburg

    Festakt für Hotelmanagerin des Jahres

    Verlagsleiter Olaf Trebing-Lecost (rechts) überreichte Sabine Unckell die Auszeichnung "Hotelmanagerin des Jahres", zu der auch Oberbürgermeister Christian Schuchardt gratulierte. Foto: Herbert Kriener

    Zur "Hotelmanagerin des Jahres 2019" hat der Trebing-Lecost Verlag Sabine Unckell ausgezeichnet. Gewürdigt wurde damit ihre Führungsarbeit in den Hotels Würzburger Hof am Barbarossaplatz und Best Western am Nürnberger Hauptbahnhof.

    Zur Übergabe der Urkunde hatte Sabine Unckell Mitarbeiter und Freunde, vor allem aus der  Kulturszene in den Würzburger Hof eingeladen. Musikalisch begleiteten den Abend . Klaus Toyka und Würzburgs Generalmusikdirektor Enrico Calesso.

    Für das festliche Menü sorgte Sabine Unckells früherer Ehemann Christoph Unckell, der 2014 die gleiche Auszeichnung erhalten hatte. Für die Stadt gratulierte Oberbürgermeister Christian Schuchardt der Inhaberin und ihrem Team.

    Mit dem Preis werde eine tatkräftige Personen und ein Haus gewürdigt, das sich den vergangenen Jahren hervorragend entwickelt habe. Unckell sei eine perfekte Gastgeberin mit Herz, die ihren Beruf liebe. Gute Hotels seien die Visitenkarte einer Stadt und der Würzburger Hof eines der Flaggschiffe, so der OB.

    Die Laudatio auf die Hotelmanagerin sprach der frühere Kulturamtsleiter der Stadt Johannes Engels. Sabine Unckell sei eine Würzburger Institution, eine kultivierte, engagierte, intelligente und vor allem fleißige Frau, so Engels. Er erinnerte daran, dass die aus Wilhelmshafen stammende Frau bereits in ihrer Jugend beseelt von dem Gedanken gewesen sei, einmal in einem Hotel zu arbeiten oder es gar zu führen.

    Nach ihrer erfolgreichen Tätigkeit im Hotel Rebstock habe sie eine Weggabelung nach Nürnberg in das Best Western Hotel am Bahnhof gebracht, ohne dass sie Würzburg aus den Augen verloren habe. Mit der Übernahme des Hotels Würzburger Hof habe sich dann ihr Traum erfüllt.

    Nicht zuletzt wies Engels darauf hin, dass Sabine Unckell im gesellschaftlichen und kulturellen Leben der Stadt engagiert sei: im Zonta-Club, in der Krebsforschungshilfe und im Kuratorium des Mozartfestes. 

    Die Urkunde "Hotelmanagerin des Jahres" überreichte Verlagsleiter Olaf Trebing-Lecost. Er würdigte die individuell und geschmackvolle Gestaltung der Hotelzimmer und Suiten. Ihre vorbildliche Mitarbeiterführung und Motivationskraft, die an beiden Standorten die Servicequalität auf ein hohes Niveau gebracht hätten.

    "Ich liebe es Gastgeberin zu sein. Das ist für mich kein Job, sondern Berufung", sagte Sabine Unckell. Sie dankte vor allem ihrem Team, das fast wie eine Familie sei.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Anmelden