• aktualisiert:

    Hettstadt

    Festumzug als Höhepunkt des 150-Jährigen Bestehens

    Ein in allen Belangen gelungenes Festwochenende fand für die Freiwillige Feuerwehr Hettstadt am Sonntag mit einem nicht minder ansehnlichen Festzug anlässlich des 150-jährigen Bestehens seinen Höhepunkt. Angeführt von den Ehrenmitgliedern auf einem Traktorgespann mit Landtagsabgeordneten Volkmar Halbleib, Landrat Eberhard Nuß sowie Hettstadts Bürgermeisterin Andrea Rothenbucher samt Gemeinderat im Gefolge, starte der Umzug in der Merowingerstraße, um sich von dort durch den Ort zur Herzog-Hedan-Halle zu bewegen. Die Feuerwehr Hettstadt selbst, gefolgt von der Patenwehr aus Waldbüttelbrunn führten den Umzug an.

    Zahlreiche Nachbarwehren waren bereits am Samstag der Einladung gefolgt und hatten Hettstadts Florianjüngern zu ihrem runden Jubiläum gratuliert. Mehr als zwei Dutzend weitere Gastwehren zeigte sich über die übliche solidarische Zusammenarbeit hinaus durch die Teilnahme am Festzug mit der Freiwilligen Feuerwehr Hettstadt verbunden. Neben den Gastwehren hatten sich auch die Ortsvereine dem Jubiläumsfestzug angeschlossen, zu dem die St.-Sixtus-Böllerschützen den lautstarken Startschuss gaben.

    Die "Bavarian Beat Boys" hatten den Festreigen am Samstag zünftig eröffnet und für ausgelassene Stimmung gesorgt. Alle Gedanken und Verpflichtungen wurden beiseite geschoben, um das Gründungsjubiläum gebührend zu feiern. Bis in den frühen Sonntagmorgen herrschte ausgelassene Stimmung in und rund um die Herzog-Hedan-Halle.

    Der Festgottesdienst am Sonntag galt dem Gedenken an die Gründerväter. Gleichzeitig diente der Gottesdienst auch der Verabschiedung von Pater Walter Kirchmann, der die Pfarrgemeinde nach nur kurzer Zeit wieder verlässt. Allerdings erheiterten die "Rossinis" beim anschließenden Frühschoppen mit altbekannten Hits gleich wieder die Gemüter.

    Beim großen Jubiläumsfestzug durch Hettstadts Straßen präsentiert sich die örtliche Wehr am Sonntag mit ihren Gästen und den Ortsvereinen dem Publikum. Durch ein Spalier der Bevölkerung im Verlauf der Zugstrecke wurden die Teilnehmer durch den Ort zur Herzog-Hedan-Halle geleitet. Im Anschluss daran sorgen die "Gaudiprofis" für musikalische Unterhaltung. Traditionell ist der Montag ab 14 Uhr zum Festausklang den Senioren und Familien gewidmet. Und zum Finale lassen ab 19 Uhr die "HM" Hettstadter Musikanten noch einmal die Bühne beben. Der örtliche Musikverein hat in diesem Jahr selbst noch Grund für eine große Feier. Im September gilt es das 40-jährige Gründungsjubiläum zu begehen.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!