• aktualisiert:

    Giebelstadt

    Fränkischer Süden: Meinung der Bürger ist gefragt

    Die Meinung der rund 35 000 Bürger des Allianzgebiets „Fränkischer Süden“ ist gefragt. Deswegen geht es nach der abgeschlossenen Onlinebefragung nun direkt mit einem analogen Format weiter: Der Plakatstation. Foto: Allianz Fränkischer Süden

    Wie soll sich die Allianz Fränkischer Süden künftig entwickeln? Was sind die Besonderheiten der Region? Was gilt es zu verbessern?

    Die Meinung der rund 35 000 Bürger des Allianzgebiets „Fränkischer Süden“ ist gefragt, heißt es in einer Pressemitteilung. Deswegen geht es nach der abgeschlossenen Onlinebefragung nun direkt mit einem analogen Format weiter: Der Plakatstation.

    „Alles, was in der Onlinebefragung keinen Platz gefunden hat, kann hier auf DIN A 0-formatigem Papier aufgeschrieben werden“, so Kira Schmitz von der Allianz Fränkischer Süden. „Wir laden alle Bürgerinnen und Bürger des Allianzgebiets dazu ein, ihre Ideen und Wünsche auf den 14 Plakaten zu notieren.“

    Die Aktion läuft laut Pressemitteilung noch bis zum 4. August.

    Bearbeitet von Stefan Pompetzki

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!