• aktualisiert:

    Giebelstadt

    Fränkischer Süden evaluiertEntwicklungskonzept

    Wie soll sich die Allianz Fränkischer Süden zukünftig entwickeln? Was sind die Besonderheiten der Region? Was gilt es zu verbessern? Um auf diese Fragen Antworten zu finden, wurden die Büros GEO-PLAN (Bayreuth) und Planungsbüro Vogelsang (Nürnberg) beauftragt, das gemeinsame Integrierte ländliche Entwicklungskonzept (ILEK) zu evaluieren und fortzuschreiben. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor.

    Dazu fand eine Auftaktveranstaltung („Räte und Experten“) in der Mehrzweckhalle in Giebelstadt statt. Der Erste Bürgermeister des Markts Giebelstadt und Allianzsprecher Helmut Krämer erklärten, dass es nach fast sieben Jahren an der Zeit sei einmal zu rekapitulieren, wo die Allianz stehe. Seit April läuft die Evaluierung des „Fränkischen Südens“.

    Auch das evaluierende Planerteam kam an der Auftaktveranstaltung zu Wort. Kernthemen dieses Abends waren die Bilanzierung der bisherigen Projektabschnitte (Raumanalyse, Evaluierungsworkshop, Bürgermeister- und Allianzmanagementgespräche, Online-Befragung) und die anschließende Arbeit in Kleingruppen, durch die eine Diskussion in Gang gesetzt, welche abschließend im Plenum endet.

    Wie es weitergeht

    Aktuell sind in allen 14 Allianzkommunen sogenannte Plakatstationen aufgestellt, die dazu einladen weitere Visionen für die einzelnen Kommunen, aber auch für die gesamte Region zu notieren. Im Herbst wird es drei Teilraumwerkstätten geben. Die Werkstatt-Termine werden auch noch einmal in den Amts- und Mitteilungsblättern veröffentlicht. Die Termine stehen bereits fest und alle Bürger sind eingeladen, an den Werkstätten teilzunehmen.

    Die Teilraumwerkstätten im „Fränkischen Süden“ finden an folgenden Terminen statt: Montag, 30. September, 19 Uhr, Teilraum 1: Gemeinde Gaukönigshofen, Stadt Ochsenfurt, Mittelschule Gaukönigshofen.

    Dienstag, 15. Oktober, 19 Uhr, Teilraum 2: Markt Bütthard, Gemeinde Geroldshausen, Markt Giebelstadt, Gemeinde Kirchheim, Markt Reichenberg, Grundschule Kirchheim.

    Donnerstag, 17. Oktober, 19 Uhr, Teilraum 3: Stadt Aub, Gemeinde Bieberehren, Markt Gelchsheim, Gemeinde Riedenheim, Stadt Röttingen, Gemeinde Sonderhofen, Gemeinde Tauberrettersheim, Grundschule Röttingen.

    Bearbeitet von Anna-Lena Behnke

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!