• aktualisiert:

    Würzburg

    Freikarten für die Frankenfestspiele

    Auf der Alten Mainbrücke hat Erich Beck Freikarten der Frankenfestspiele Röttingen an soziale Einrichtungen übergeben. Im Bild (von links) Irmgard Gülsdorff (Kulturtafel Würzburg), Christiane Stein (Ehrenamtliche Helfer in Gerbrunn), Hildegard Schwab (Seniorenunion Lengfeld), Ralph Knüttel (Johanniter), Erich Beck, Johannes Amrhein (Seniorenzentrum St.Thekla), Zaida Hock (Marienheim) und Josef Gessner (stellvertretender Bürgermeister Röttingen). Foto: Thomas Obermeier

    Am Montag, 27. Mai, übergab der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Röttingen, Josef Geßner, gemeinsam mit Initiator Erich Beck 125 Freikarten für die Frankenfestspiele Röttingen an soziale Einrichtungen auf der Alten Mainbrücke.

    Die Frankenfestspiele Röttingen, die in der Hand der Stadt Röttingen liegen und somit einen kommunalen Träger haben, möchten so diejenigen unterstützen, die sozial nicht so gut aufgestellt sind und denen aus finanziellen Gründen ein Besuch kultureller Veranstaltungen verwehrt bliebe, heißt es in einer Pressemitteilung.

    Vom 4. Juni bis 18. August stehen auf dem Spielplan der großen Freilichtbühne im Hof der Burg Brattenstein: das Musical „Hello, Dolly!“ Jerry Herman und Michael Stewart, die Komödie „Glorious! – Die wahre Geschichte der Florence Foster Jenkins, der schlimmsten Sängerin der Welt“ von Peter Quilter und die Operette von Eduard Künneke „Der Vetter aus Dingsda“ sowie Konzerte wie dem Heeresmusikkorps Veitshöchheim (4. Juni), Festspiel-Cocktail (28. Juli), Radio Doria- Jan Josef Liefers und Band (13. August) und das Kaberett mit Django Asül – Letzte Patrone (16. Juli).

    Fünf soziale Einrichtungen können dank der Einladung zu den Frankenfestspielen nun jeweils eine der Abendvorstellungen oder das Konzert des Heeresmusikkorps Veitshöchheim besuchen.

    Einrichtungsleiter Johannes Amrhein und Zaida Hock nahmen die Freikarten für Bewohner aus dem Caritas Seniorenzentrum St. Thekla aus Würzburg dankend entgegen. Für die KulturTafel Würzburg freute sich die stellvertretende Vorsitzende Irmgard Gülsdorff ebenfalls über Freikarten, gleichermaßen für die Senioren-Union Lengfeld Hildegard Schwab und für die Ehrenamtlichen Helfer Gerbrunn Christiane Stein. Und auch die Senioreneinrichtung der Johanniter-Unfall-Hilfe Würzburg erhielt Freikarten für die Seniorenausflüge, die Vorstandsmitglied des Regionalvorstands der Johanniter-Unfall-Hilfe Ralf Knüttel mit Dank in Empfang nahmen.

    Den Kontakt zu den Einrichtungen hat der gebürtige Röttinger Erich Beck hergestellt, der sich seit 31 Jahren ehrenamtlich für soziale Einrichtungen in Verbindung mit den Festspielen in Röttingen engagiert.

    Bearbeitet von Lena Berger

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!