• aktualisiert:

    Würzburg

    Freiwilligendienst als persönliche Chance

    „Soll ich nach der Schule studieren, die Fachoberschule besuchen oder doch lieber eine Ausbildung beginnen?“ Das seien die häufigsten Optionen, die sie sich Schüler und Schulabgänger vor Augen führten und dabei meist gar nicht wüssten, dass ein freiwilliges soziales Jahr (FSJ) bzw. der Bundesfreiwilligendienst (BFD) oft die beste Lösung sei, heißt es in einer Pressemitteilung der Johanniter.

    Es habe viele Vorteile: Ob man Berufserfahrung für die Zukunft sammeln oder die Wartezeit für den erhofften Studienplatz überbrücken will. „Man kann sich ein freiwilliges Jahr beispielsweise im Studium als Praktikum anrechnen lassen“, erklärt Ralph Knüttel, Mitglied des Regionalvorstands der Johanniter in Würzburg, und fügt hinzu: „So spart man die Zeit ein, die man sonst während dem laufenden Studium dafür aufbringen müsste.“

    Während des Freiwilligendienstes bei den Johannitern in den Bereichen Fahrdienst, Kindertageseinrichtung, Hausnotruf oder Erste-Hilfe-Ausbildung können erste Berufserfahrungen gesammelt werden. Zu jedem der aufgezählten Bereiche werden außerdem umfangreiche Fortbildungen besucht, deren Kosten die Johanniter tragen. „Bei unseren Fortbildungen wird nicht nur essentielles Fachwissen vermittelt, sondern auch Werte, da die Persönlichkeitsbildung bei uns einen hohen Stellenwert einnimmt“, erklärt der Regionalvorstand.

    Alle, die sich für ein freiwilliges Jahr bei den Johannitern entscheiden, hätten einen persönlichen Tutor an ihrer Seite, der sich um sie kümmere und darauf achte, dass sie den bestmöglichen Einblick in die jeweiligen Berufsbilder erhalten. „So eignen sich die Freiwilligen wertvolle Eigenschaften für ihr Zukunftsleben, sowohl beruflich als auch persönlich, an“, so Knüttel.

    Weitere Informationen über einen Freiwilligendienst bei den Johannitern in Würzburg sind unter Tel.: (0931) 79628 99 oder unter www.johanniter.de/freiwilligendienste erhältlich. Schriftliche Bewerbungen können postalisch unter Johanniter-Unfall-Hilfe, Regionalverband Unterfranken, Waltherstraße 6, 97074 Würzburg eingereicht werden.

    Drei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Würzburg-Newsletter!

    Bearbeitet von Stefan Pompetzki

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!