• aktualisiert:

    Burggrumbach

    „Freude schöner Götterfunken“ erklang in Burggrumbach

    An drei Orten spielten die Musiker am Sonntagabend je drei Stücke. Die erste Anlaufstelle war vor der Kirche in Burggrumbach.
    An drei Orten spielten die Musiker am Sonntagabend je drei Stücke. Die erste Anlaufstelle war vor der Kirche in Burggrumbach. Foto: Aurelian Völker

    Wie im ganzen Land, so trafen sich in den letzten beiden Wochen auch in Burggrumbach einige Musiker, um am Sonntagabend gemeinsam zu musizieren. An drei verschiedenen Stellen im Ort spielten die Kirchenmusiker zunächst die "Bayernhymne", gefolgt von den "Irischen Segenswünschen". Zum Abschluss erklang laut Pressemitteilung die "Ode an die Freude", die zuletzt deutschlandweit zu einem Symbol der Hoffnung und des Zusammenhalts wurde. Ab 19 Uhr begannen die Musiker an der Burggrumbacher Kirche zu spielen, dann zogen sie weiter zum Friedhof weiter und zuletzt liefen sie zur Mühläckersiedlung, um dort zur Freude der spontanen Zuhörer ihre Stücke zu spielen.

    Drei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Würzburg-Newsletter!

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!