• aktualisiert:

    Uffenheim

    Freundschaft, Respekt, Toleranz und Mut

    Projektwoche an der Grundschule Uffenheim. Foto: Petra Schlosser

    Eine Woche lang stand an der Grundschule Uffenheim nicht das Lesen, Schreiben und Rechnen im Vordergrund. Alle Jungen und Mädchen beschäftigten sich mit einem ebenso wichtigen Thema, dem „Miteinander“. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor.

    Bereits im Vorfeld übte jede Klasse ein zum Inhalt passendes Lied ein. Alle Songs wurden unter der Regie der Lehrkraft Monika Gärtner aufgenommen und auf eine CD gebrannt. Die Schüler der Klasse 4a legten sich für das Cover auf den Pausenhof, um den Begriff „Miteinander“ darzustellen.

    Vom kleinen ich zum großen wir und was konkret zu einem gelingenden „Miteinander“ gehört, waren die Schwerpunkte in den ersten Klassen. Mit Büchern, Rollenspielen, Kompliment-Kärtchen, selbst gestalteten Heften oder Spielen wurden in den verschiedenen Jahrgangsstufen die Werte Freundschaft, Respekt, Toleranz und Mut erarbeitet, erprobt und praktisch umgesetzt. Die Kinder der 2a übten dazu das Schattenspiel „Tillie und die Mauer“ ein.

    Gemeinsames Schulfest

    Einige Klassen erhielten außerdem Besuch von Georg Fleischmann und Claudia Kohl, dem Regionalbeauftragten für Demokratie und Toleranz in Mittelfranken. Anhand einer Geschichte aus dem Tierreich, die die Kinder mit Hilfe verschiedener Gruppenaufträge näher beleuchteten, wurden unterschiedliche Werte besprochen, die für ein erfolgreiches Miteinander wichtig seien.

    Schließlich rundete ein gemeinsames Schulfest die Woche ab. Bei der Eröffnungsfeier in der Turnhalle begrüßte Rektorin Claudia Dachlauer Eltern, Verwandte und Freunde der Schule. Sie sprach den Mitwirkenden Dank für das Engagement aus. Mit dem „Miteinander-Song“ begeisterten anschließend alle 300 Grundschulkinder das Publikum.

    Zum Nachdenken angeregt

    Die vierten Klassen regten mit dem englischsprachigen Mini-Musical „The clever tortoise“ zum Nachdenken an. Untermalt wurde das Programm vom Grundschulchor unter der Leitung von Thomas Rohler, sowie der Bläsergruppe unter der Regie von Gerhard Geuder.

    Abschließend stellten Vertreter aller Klassen ihren in der Projektwoche erarbeiteten Schwerpunkt vor und Konrektorin Jutta Frieß lud zu den Ausstellungen und verschiedenen Aktionen in das Schulhaus ein. Auch die Eltern unterstützten den gelungenen Projekttag mit Geld- und Naturalspenden und vielen fleißigen Helfern.

    Bearbeitet von Stefan Pompetzki

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!