• aktualisiert:

    Frickenhausen

    Frickenhausens Einrad-Mädchen erreichen Platz zwei in Bayern

    Mit dem zweiten Platz bei den bayerischen Meisterschaften haben die Einrad-Mädchen des RSV Frickenhausen ihren bislang größten Erfolg erreicht (von links): Trainerin Vanessa Herbst, Rania Buchmann, Lina Sieber, Felicia Hemmert, Hannah König, Hanna Sieber, Mareike Karl und Trainerin Alexandra Gold. Auf dem Foto fehlt Aurora Schwarz. Über den Erfolg freuen sich der Vereinsvorsitzende Thomas Bauswein (hinten links) und sein Stellvertreter Torsten Seiler. Foto: Klaus Stäck

    Langsam und mit weicher Stimme ertönt das Kommando: "Achtung, ab!" Sechs Mädchen auf Einrädern, die sich zuvor an den Händen hielten, lassen einander los und formieren sich zu kleinen Gruppen, die sich, nun auf den Pedalen stehend, wieder an den Händen fassen: Die einen bilden ein Tor, durch das die anderen fahren. Flink tauschen sie die Rollen.

    Nur knapp die deutschen Meisterschaften verpasst

    Die Darbietung erinnert an Kunstturnen, Ballett und Formationstanz zugleich. Sie wirkt anmutig und läuft sehr ruhig ab. Nur ab und zu quietschen die Reifen auf dem Boden in der Aula der Frickenhäuser Schule. Die vorgeführte Figur ist eine von vielen beim Einradfahren. Diese Sportart hat beim 1921 gegründeten Radsportverein (RSV) Solidarität ihren festen Platz.

    Für die U13-Mädchen hat sich das regelmäßige Training jetzt ausgezahlt. Bei den bayerischen Meisterschaften im mittelfränkischen Bechhofen errangen sie den zweiten Platz und verpassten dadurch nur knapp die Teilnahme an den deutschen Meisterschaften. An den bundesweiten Wettkämpfen nehmen zwölf Teams teil, die Frickenhäuserinnen standen auf Platz 13. Dennoch waren die beiden Trainerinnen Vanessa Herbst und Alexandra Gold sehr zufrieden. 

    Nach Punkten ein sehr gutes Ergebnis erreicht

    Schließlich war es der größte Erfolg ihrer Einrad-Mädchen. Auf Bezirksebene hatten sie mehrmals den ersten Platz erreicht. Bei ihrer dritten Teilnahme an bayerischen Meisterschaften wurden sie nun Zweiter. Hannah König, Felicia Hemmert, Hanna Sieber, Lina Sieber, Rania Buchmann und Aurora Schwarz stiegen auf das Treppchen. Das Schiedsgericht hatte ihnen 64 von 78 möglichen Punkten zugesprochen. Das sei ein sehr gutes Ergebnis, finden Herbst und Gold.

    Das der Wertung zugrunde liegende Reglement erläutert Herbst: Die Gruppe stellt ihr Programm mit den Figuren selbst zusammen, beispielsweise die Torfahrt. Mühle, Längs- und Querzug oder Schleifen sind weitere Figuren. Je nach Schwierigkeitsgrad der gesamten Übung vergibt die Jury eine maximal erreichbare Wertung. Im Turnier werden je nach Ausführung davon Punkte abgezogen. Fünf Minuten Zeit haben die Sportlerinnen für die Vorführung ihrer Kür. Um die Balance zu halten, ist es besonders wichtig, beide Arme genau waagerecht zu halten.

    Einrad-Mädchen als Erfolgsgeschichte

    Über den Titel als Bayerischer Vizemeister freuten sich auch der RSV-Vorsitzende Thomas Bauswein und sein Stellvertreter Torsten Seiler. Die seit 2005 bestehende Mädchengruppe sei eine einzige Erfolgsgeschichte, findet Seiler. Dass diese Geschichte auch weitergehen kann, würde sich die Einradabteilung über junge Interessenten freuen.

    Trainiert wird auf vereinseigenen Einrädern verschiedener Größen. Die Räder konnte der Verein vor einiger Zeit günstig erwerben und dafür den Erlös aus dem Verkauf alter Sportgeräte verwenden, berichtet Herbst erfreut. Schließlich koste ein neues Einrad rund 500 Euro.

    Hoffnung auf bessere Trainingsbedingungen

    Zwar sei es positiv, dass der Verein direkt in Frickenhausen trainieren könne. Allerdings sei die Fläche in der Aula kleiner als vorgesehen. Daher könnten nicht mehr als acht Fahrer gleichzeitig trainieren. Bei zu vielen Rädern gäbe es beim Rückwärtsfahren Probleme. Die Verantwortlichen beim RSV hoffen auf eine Verbesserung: Die Gemeinde denke über eine neue Sporthalle nach und könnte diese je nach finanziellen Möglichkeiten in den kommenden Jahren angehen.

    Wer Einradfahren ausprobieren möchte, kann sich an Trainerin Alexandra Gold unter der E-Mail-Adresse alexandra@gold-net.de wenden. Weitere Informationen über den Radsportverein Solidarität Frickenhausen gibt es auf dessen Webseite www.rsv-frickenhausen.de.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!