• aktualisiert:

    Hausen

    Führung über Blumen, Pflanzen und Nützlinge

    Klaus Körber (links) führte die Hausener durch das Versuchsgelände der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenb...

    Einen lehrreichen Ausflugstag haben Mitglieder und Freunde des "Obst- und Gartenbauvereins Hausen und Ortsteile" erlebt. Klaus Körber führte die Gruppe durch den Stutel in Thüngersheim und durch das Clematisdorf Erlabrunn und spickte seine Ausführungen mit Anekdoten und amüsanten Geschichten, heißt es in einer Pressemitteilung.

    Der Stutel ist ein Versuchsgelände der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau in Veitshöchheim. Hier lernten die Hausener den Garten als Lebensraum für vielerlei artenreiche Pflanzen und Nützlinge kennen. Sie erfuhren von neuen Bienenpflanzen und Züchtungen im Beeren- und Obstanbau.

     Vor allem die "Gärten der Zukunft" seien spannend gewesen, sagt Vereinsvorsitzende Petra Höfer-Paweletzki. Aufgrund des Klimawandels sei ein Umdenken im Gartenanbau nötig. Es gebe Pflanzen, die wenig Wasser benötigten. Auch die Bewässerungstechnik schreite voran. So bekamen die Teilnehmer viele Anregungen, etwa über Bewässerungssäcke für Bäume.

    Zudem zeigte Klaus Körber in seiner Heimatgemeinde Erlabrunn eine Fülle an vielfarbigen Blüten der verschiedenen Clematispflanzen. Die Ranken wachsen in Pflanzbereichen entlang der Straße und auch in privaten Gärten konnten die Hausener die Blütenpracht bewundern.

    Der Ausflug klang mit einem gemütlichen Beisammensein in einem Biergarten in Retzbach aus.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!