• aktualisiert:

    Ochsenfurt

    Fünf Jahre BRK-Tagespflege "Am Lindhard" in Ochsenfurt

    BRK-Vorsitzender Thomas Eberth (rechts) und Geschäftsführer Oliver Pilz (links) überreichten den Mitarbeitern der Tagespflege Blumen. Foto: Stefan Krüger/BRK

    Mit einem kleinen Fest feierte die BRK-Tagespflege "Am Lindhard" in Ochsenfurt ihren fünften Geburtstag. Zahlreiche Pflegegäste, Angehörige, Nachbarn und Senioren folgten der Einladung des Roten Kreuzes. Zu den Gratulanten zählten BRK Kreisvorsitzender Thomas Eberth, Bürgermeister Peter Juks, BRK Kreisgeschäftsführer Oliver Pilz sowie sein Kollege Matthias Rüth von den Senioreneinrichtungen des Landkreises.

    Die BRK Tagespflege wurde im Juli 2014 mit sieben Gästen in Betrieb genommen. "Aktuell sind alle 16 Plätze belegt, für eine Neuaufnahme muss mit einer Wartezeit von vier Wochen gerechnet werden", freut sich Anne Deschner, die Leiterin der BRK Tagespflege über die gute Nachfrage. 400 Pflegegäste habe die Einrichtung seit ihrer Inbetriebnahme gezählt, heißt es in einer Pressemitteilung.  Von der BRK Tagespflege begeistert ist demnach Günther Schmidt aus Aub. Er kommt seit Februar einmal die Woche in die Tagespflege. "Ich fühl mich bei den vielen Gesprächen so richtig wohl und umsorgt", sagt der 69-jährige.

    Mitarbeiter in der Pflege, Betreuung und Hauswirtschaft

    In der BRK Einrichtung in der Uffenheimer Straße sind zehn Mitarbeiter in der Pflege, Betreuung und Hauswirtschaft beschäftigt. Betreuungsassistentin Sabine Radetzky sorgt dafür, dass die Pflegegäste jeden Tag individuell gefördert werden. "Bei uns werden Kopf und Körper angemessen gefordert. Und gelacht wird auch dabei, das ist die beste Medizin."

    Unterstützt wird das Rote Kreuz von ehrenamtlichen Helfern, die regelmäßig zur aktivierenden Unterhaltung die Tagespflege aufsuchen. Kindergartengruppen, Berater des Blindeninstituts, Praktikanten von der Hauswirtschaftsschule und Fachoberschule gehören dabei ebenso zu den Stammgästen wie Pfarrer und Bürgermeister der Gemeinden im Einzugsbereich der Tagesstätte. Besonders freuen sich die Pflegegäste auch über tierische Besucher wie Hasen und Küken, aber auch über den vierten Mann zum Schafkopfen, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

    Pflegegäste werden beim Singen instrumentell begleitet

    Regelmäßig bringe zudem die Pflegefachkraft Monika Beyerschoder von zuhause ihre Flöte mit um die Pflegegäste zusammen mit Sängerin Erna Schwarz mit bekannten Liedern zu erfreuen. Auch eine Veeh-Harfen-Gruppe und ein Keyboard-Spieler begleiteten die Pflegegäste regelmäßig beim Singen. Beim Geburtstagsfest sorgten Leierorgelmann Fred Fürstenfeld und Clown Barbara Klamm für gute Stimmung. 

    Bei der BRK Tagespflege „Am Lindhard“ handelt es sich laut der Pressemitteilung um die einzige Einrichtung im südlichen Landkreis Würzburg ohne Anbindung an ein Pflegeheim. Leiterin Anne Deschner betont das gute nachbarschaftliche Verhältnis mit dem Haus Franziskus des Kommunalunternehmens und den Bewohnern der barrierefreien Wohnungen.

    Bearbeitet von Susanne Vankeirsbilck

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!