• aktualisiert:

    Leinach

    "Ganze Kerle" in besonderer Mission

    Paketboten des "Leinacher Bäckle Service" (LBS) auf Abwegen sind zu bewundern bei vier Aufführungen der Theatergruppe Leinach im Sportheim der Spielvereinigung Leinach. Foto: Herbert Ehehalt

    Ihr bewährtes erfolgreiches Strickmuster behält die Theatergruppe Leinach auch bei ihren anstehenden Inszenierungen im Sportheim der Spielvereinigung Leinach bei. In die Aufführung "Ganze Kerle!", einer Komödie von Kerry Renard, finden sich mehr oder weniger versteckte Hinweise integriert auf Örtlichkeiten oder Begebenheiten vor Ort. Damit ist bei den Aufführungen am Donnerstag, 3. Oktober, um 18 Uhr, Freitag, 4. Oktober, und Samstag, 5. Oktober, jeweils um 19.30 Uhr, sowie am Sonntag, 6. Oktober um 18 Uhr eine hohe Identifikation des Publikums mit der Inszenierung von vorneherein gesichert.

    Im wahrsten Sinn geht dabei die Post ab. Nicht nur, weil Atze (Florian Ankenbrand), Alex (Eva Heßdörfer), Schorsch (Waldemar Amrehn) und Rodriguez (Florian Metz) im täglichen Berufsleben  beim "Leinacher Bäckles Service" (LBS) schwer malochen. Bei der abendlichen Stammtischrunde nach getaner Arbeit in Mahlers Scheune lässt das Quartett gerne den Tag Revue passieren und tauscht sich über alles mögliche aus.

    Travestie-Show mit Parodien

    Kreativ wird das LBS-Quartett, als es von einer Erkrankung von Schorschs Sohn erfährt, die eine kostspielige Operation erforderlich macht. Die Vier beschließen in besonderer Mission dem Kleinen zu helfen – mit der Aufführung einer Benefiz-Travestie-Show. Fortan tauschen die Paketboten nach getaner Arbeit außer Reichweite ihres LBS-Chef Gässner (Thomas Anetzberger) die Dienstkleidung gegen glitzernde Perücken, Frauenfummel und Pumps. Zur Aufführung der Travestie-Show nimmt Alex' Mutter Amanda (Anita Klüpfel) das Heft in die Hand und übernimmt die Choreografie. "Wetten, dass … ?" das Publikum tobt bei den Parodien von Marianne Rosenberg, Tina Turner, Nana Mouskouri  oder auch Maria und Margot Hellwig.

    Karten können im Vorverkauf reserviert werden bei Daniela Schäd-Kleinschnitz unter Tel.: (09364) 810343

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!