• aktualisiert:

    Gaubüttelbrunn

    Gaubüttelbrunns Hobbygärtner starten schon jetzt ins Jubiläumsjahr

    Der Obst- und Gartenbauverein Gaubüttelbrunn begeisterte seine jungen Nachwuchsgärtner im vergangenen Jahr mit einer gemeinsamen Apfelernte.
    Der Obst- und Gartenbauverein Gaubüttelbrunn begeisterte seine jungen Nachwuchsgärtner im vergangenen Jahr mit einer gemeinsamen Apfelernte. Foto: OGV Gaubüttelbrunn

    Der Startschuss zu den Veranstaltungen rund um die Gründung des Obst- und Gartenbauvereins (OGV) Gaubüttelbrunn vor 100 Jahren im nächsten Jahr fiel bereits auf der Jahreshauptversammlung am 7. März.

    Darüber schreibt der Verein in einer Pressemitteilung. Etwa 50 Vereinsmitglieder und Gäste nahmen an der Versammlung unter der Leitung des Vorsitzenden Bruno Lurz teil.

    Mit einer Präsentation führte Schriftführerin Michaela Füller durch die Aktionen im vergangenen Jahr: Weidenflechtkurse, Schmücken des Osterbrunnens, Vogelstimmenwanderung, Aktionen für Kinder sowie die Pflege und Verschönerung von Grünflächen.

    Dorf soll zum Jubiläum in voller Blüte erstrahlen

    Die von der Gemeinde gepachtete Streuobstwiese wird hauptsächlich von Klemens Senn betreut. Aktionen mit Kindern wie der Bau von Nistkästen oder die gemeinsame Apfelernte begeisterten den Nachwuchs. Ein Höhepunkt im vergangenen Jahr war zudem der Ausflug zur regionalen Gartenschau nach Wassertrüdingen.

    Auf der Tagesordnung standen auch die Ehrungen für 15 Jahre, 25 Jahre und 40 Jahre Mitgliedschaft. Nach dem Kassenbericht und der einstimmigen Entlastung des Vorstands folgte der wichtigste Punkt der Versammlung: das Jubiläum.

    "Wir wollen richtig Geld in die Hand nehmen und nächstes Jahr ein Dorf in voller Blüte präsentieren", sagte Lurz. So eröffnete der Vorsitzende seine Ausführungen zum Vorschlag, allen Mitgliedern für die 100-Jahr-Feier einen einmaligen Zuschuss zu geben, damit sie möglichst viele Blumen und Stauden in ihren Höfen und Gärten pflanzen können.

    Bienenfreundliche Pflanzen stehen im Mittelpunkt

    Der Vorschlag wurde einstimmig angenommen und wird ab Herbst umgesetzt. Unterstützt wird der OGV dabei von der Gärtnerei Michel aus Kirchheim. Der Zuschuss könne dort für eine festgelegte Pflanzliste verwendet werden, heißt es in der Mitteilung.

    Ein weiterer Höhepunkt des Abends war der Vortrag von Referent Klaus Körber von der Landes- und Gartenanstalt in Veitshöchheim. Er informierte über verschiedene Gehölze, die von März bis September durch Blütenpracht überzeugen.

    Im Mittelpunkt standen bienenfreundliche Bepflanzungen, bei denen Pollen und Nektar im Übermaß vorhanden sind und von den Insekten millionenfach besucht werden.

    Informationen zum Verein im Internet unter www.ogv-gaubuettelbrunn.de

    Der Obst- und Gartenbauverein Gaubüttelbrunn veranstaltete im vergangenen Jahr auch viele Aktionen für Kinder, zum Beispiel den Bau von Fledermauskästen.
    Der Obst- und Gartenbauverein Gaubüttelbrunn veranstaltete im vergangenen Jahr auch viele Aktionen für Kinder, zum Beispiel den Bau von Fledermauskästen. Foto: OGV Gaubüttelbrunn
    Drei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Würzburg-Newsletter!

    Bearbeitet von Jürgen Sterzbach

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!