• aktualisiert:

    Gaukönigshofen

    Gaukönigshofen und Kirchheim testen Elektromobilität

    Bei der Schlüsselübergabe (von links): Bürgermeister Bernhard Rhein (Gemeinde Gaukönigshofen), Bauhofleiter Bernhard Maier (Gemeinde Kirchheim), Winfried Kreußer (Gemeinde Kirchheim) und Tobias Reindel (ÜWS). Foto: ÜWS

    Besonders umweltfreundlich sind derzeit laut Pressemitteilung die Mitarbeiter des Kirchheimer Bauhofs unterwegs: Sie testen den Elektro-Transporter StreetScooter, der von der Überlandwerk Schäftersheim GmbH & Co. KG (ÜWS) zur Verfügung gestellt wird.

    Vor kurzem überreichte Tobias Reindel, Koordinator für Elektromobilität bei der ÜWS, die Autoschlüssel an Bauhofleiter Bernhard Maier. Bis Montag, 29. Juli, sollen bei Probefahrten erste Erfahrungen darüber gesammelt werden, wie sich das elektrische Fahrzeug im täglichen Betrieb einsetzen lässt.

    Bernhard Maier nahm das Fahrzeug von Bernhard Rhein, Bürgermeister von Gaukönigshofen, entgegen, der es zuvor probeweise in seiner Kommune einsetzte. „Das Fahrzeug war eine echte Bereicherung. Das geräuscharme Fahren und die Beschleunigung aus dem Stand sind eine tolle Sache. Für viele Einsatzsituationen ist das elektrische Fahrzeug gut geeignet“, wusste Rhein zu berichten. 

    Der rein elektrische StreetScooter hat eine Reichweite von rund 100 Kilometern. Das Nutzfahrzeug kann mit bis zu 720 Kilogramm beladen werden. Es besitzt einen Elektromotor mit Lithium-Ionen-Batterie und erzeugt beim Bremsen oder im antriebslosen Rollen Energie. Diese wird zum Laden der Batterie während des Fahrens genutzt.

    Bearbeitet von Lena Bayer

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!