• aktualisiert:

    Ochsenfurt

    Gedankenspiel: Froh zu sein bedarf es wenig...

    Jochen Maier. Foto: Jochen Maier

    Die Losungen der Herrenhuter Brüdergemeine sind mir seit vielen Jahren ein treuer Begleiter: Zwei Bibelworte für jeden Tag, eines aus dem Alten und eines aus dem Neuen Testament, dazu ein Liedvers, ein kurzes Gebet. Oft sprechen sie mich an, manchmal auch nicht. Das Losungswort für heute tut es. Ein Vers aus dem Buch des Predigers im Alten Testament (Prediger 3,13): „Ein Mensch, der da isst und trinkt und hat guten Mut bei all seinem Mühen, das ist eine Gabe Gottes.“

    Dieser Tage ist hier im Maintal die Weinlese im vollen Gange. Winzerinnen und Winzer haben Mühe genug. Bei der Arbeit guten Muts zu sein ist nicht immer leicht, schnell wächst sie einem über den Kopf. Der Prediger lehrt mich, auch die kleinen Dinge zu achten. Sich jeden Tag des Lebens zu freuen und es dankbar zu genießen, darin liegt für ihn das Geheimnis des Glücks. Matthias Claudius sagt in einem Lied: „Und all das Geld und all das Gut gewährt zwar schöne Sachen, Gesundheit, Schlaf und guten Mut kann's aber doch nicht machen. Und die sind doch, bei Ja und Nein! Ein rechter Lohn und Segen! Drum will ich mich nicht groß kastei’n des vielen Geldes wegen. Gott gebe mir nur jeden Tag, so viel ich darf, zum Leben. Er gibt’s dem Sperling auf dem Dach; wie sollt er’s mir nicht geben!“

    Der Prediger des Alten Testamentes lehrt uns, neben allen Mühen und Sorgen des Lebens sich einfach wie Kinder an den täglichen Liebesbeweisen unseres himmlischen Vaters zu freuen: Am herrlich duftenden frischen Brot, dem würzigen Käse, den saftigen Trauben oder was es sonst noch Gutes gibt…

    „Froh zu sein bedarf es wenig, und wer froh ist, ist ein König.“ Dieses Sprichwort fasst die schlichte Weisheit zusammen, die der Prediger uns nahebringen will.

    Pfarrer Jochen Maier, Evang.-Luth. Pfarramt Sommerhausen

    Jochen Maier

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!