• aktualisiert:

    Ochsenfurt

    Gedankenspiel: Haltung beeinflusst das Miteinander

    Monika Oestemer. Foto: Christian Riemer

    ...und gehen Sie heute zur Demo? Unter dem Motto „#AlleFürsKlima“ findet heute der dritte globale Klimastreik statt. Weltweit richtet sich der Aufruf heute an alle Menschen, denen der Klimawandel am Herzen liegt.

    Vermutlich widerspricht mir niemand, wenn ich sage, dass diese weltweite Aktion  ein wichtiges Thema in den Mittelpunkt stellt. Aber dafür an einem Freitag Vormittag alles liegen und stehen zu lassen, um zu demonstrieren?

    Diese Entscheidung muss jede und jeder von uns selbst treffen und für beide Seiten gibt es sicher gute Gründe. Doch wie gehen wir mit denen um, die sich anders als wir entscheiden? Belächeln wir sie? Schütteln wir den Kopf über so viel Dummheit? Beneiden wir sie für ihre Entscheidung? Sagen wir, das geht ja gar nicht oder schade, dass ich den Mut nicht habe? Greifen wir sie verbal an? Distanzieren wir uns von ihnen?

    Die Antworten auf diese Fragen sorgen auch für ein gutes oder schlechtes Klima in unseren Familien, am Arbeitsplatz, in Vereinen, in unseren Kirchen und überall dort, wo wir Menschen begegnen. Immer wenn wir mit anderen Menschen in Kontakt kommen, sind wir herausgefordert zu entscheiden, wie sehe ich mein Gegenüber? Wie gehe ich mit ihr, mit ihm um: Mit Respekt, Toleranz oder Ablehnung? Von oben herab oder auf Augenhöhe?

    Unsere Haltung beeinflusst sofort unser Miteinander, das Klima untereinander, und auch hier hat in den letzten Jahren ein Klimawandel stattgefunden. Setzen wir uns auch hier für einen Wandel ein: ein freundliches Wort, ein offenes Ohr, eine helfende Hand – kleine Gesten, um das zwischenmenschliche Klima zu verändern! Für ein menschliches Klima unter uns möchte ich mich –nicht nur– heute einsetzen und Sie?

    Monika Oestemer, Gemeindereferentin in der Pfarreiengemeinschaft Giebelstadt-Bütthard  und Klinikseelsorgerin an der Klink Kitzinger Land

    Monika Oestemer

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!