• aktualisiert:

    Kürnach

    Geis-Auszubildende sind Klassenbeste

    Starke Leistung: Julian Bauer und Tobias Lutz haben ihre Ausbildung bei Geis als Klassenbeste ihrer Berufsschule abgeschlossen. Sie erhielten bei der Schulabschlussfeier der Klara-Oppenheimer-Berufsschule in Würzburg eine besondere Ehrung.

    Stolz nahmen die beiden Auszubildenden die Urkunde entgegen. Beide absolvierten bei Geis die Lehre zum Kaufmann für Spedition- und Logistikdienstleistung. Tobias Lutz konnte seine Ausbildung bei der Hans Geis GmbH + Co KG in Kürnach dabei um ein ganzes Jahr verkürzen. Julian Bauer absolvierte seine Ausbildung bei der Geis Transport und Logistik GmbH in Gochsheim.

    „Ich freue mich sehr, dass zwei Auszubildende aus unterfränkischen Geis-Niederlassungen Klassenbeste geworden sind“, sagt Ursula Wirth, Ausbildungsbeauftragte des Standorts Kürnach. Janina Wolf, Ausbildungsleiterin der Niederlassung Gochsheim, ergänzt: „Beide haben hervorragende Leistungen gezeigt und sich die Auszeichnung mehr als verdient.“

    Während Julian Bauer nach dem Ende seiner Ausbildung in der Disposition Fernverkehr eine Festanstellung gefunden hat, zieht es Tobias Lutz an die Universität. „Wir wünschen beiden Azubis nur das Beste für ihre Zukunft“, so Wirth und Wolf.

    Geis bildet seit vielen Jahren Berufsanfänger in der Logistik aus und zählt zu den führenden Ausbildungsbetrieben in der Branche. „Wir bieten ein breites Spektrum an Lehrberufen an“, sagt Volker Kindler, Leiter Personalmanagement der Geis Gruppe. „Hier lernen die Auszubildenden die vielseiteigen Chancen und Möglichkeiten in der Zukunftsbranche Logistik kennen.“

    Neben den Kaufleuten für Spedition- und Logistikdienstleistung bildet Geis an den Standorten Kürnach und Gochsheim auch Fachkräfte für Lagerlogistik, Fachlageristen und Berufskraftfahrer aus.
    Weitere Infos: www.geis-group.com

    Stefan Pompetzki

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!