• aktualisiert:

    Eisenheim

    Gemeinderat stimmt Kinderkrippenanbau zu

    Ende letzten Jahres zeichnete sich ab, dass der Kindergarten mit seiner Kinderkrippe zu klein ist. Es galt, vorübergehend eine schnelle Lösung zu finden. Letztlich wurde gemeinsam mit dem Sportverein und der  Kreis-Aufsichtsbehörde die Turnhalle im Mainkinderhaus als die beste und kostengünstigste Lösung gewählt.

    Gleichzeitig war man auf der Suche nach einer Dauerlösung, die sich nach Meinung der Räte aber nur durch einen Anbau an dem vorhandenen Mainkinderhaus realisieren ließ. Über verschiedene Möglichkeiten eines Anbaus wurde nachgedacht. Letztlich brachte ein Anbau auf der nördlichen Seite an das vorhandene Mainkinderhaus die beste Lösung. Denn dadurch wurden sowohl die nötigen Raumverhältnissen geschaffen als auch der Bestand der heutigen Spielplätze gesichert.

    Nach Vorlage von Architekt Stephan Haas vom Architekturbüro Haas+Hass und mit Rücksprache sowohl mit der Regierung von Unterfranken als auch mit der Aufsichtsbehörde am Landratsamt hat der Neubau folgende Räume: eine Krippe mit 45 bis 50 Quadratmetern, Ruheraum mit 22 Quadratmetern, WC / Wickelraum mit 7 bis 9 Quadratmetern, Garderobe mit 7 bis 9 Quadratmetern, Personalraum mit 30 bis 40 Quadratmetern und Archiv mit 8 bis 10 Quadratmetern. Hinzu kommen die notwendigen Verkehrs- und Funktionsflächen. Dabei bleiben die bestehenden Feuerwehr- und Rettungswege, aber auch die großflächigen Spielwiesen erhalten.

    Die Kosten einschließlich der Außenanlagen hat der Architekt samt Mehrwertsteuer mit 1, 034 Millionen Euro. Bürgermeister Andreas Hoßmann rechnet mit 80 Prozent Zuschüssen. Damit bliebe für die Gemeinde ein Eigenanteil von rund 200 000 Euro. Dieser Betrag sei aber nicht sicher, denn einzelne Gewerke fallen nicht unter die staatliche Bezuschussung.

    Der ambitionierte Zeitplan sieht vor: Einreichung des Bauantrags im September 2018, Ausschreibung Ende 2018 bis Anfang 2019. Wenn alles gut läuft, könne man Ende des ersten, Anfang des zweiten Quartals 2019 mit dem Bau beginnen. Das Ende der Baumaßnahme wäre nach Plan 2019, sodass im Frühjahr 2020 die Eröffnung sein könnte.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!