• aktualisiert:

    Thüngersheim

    Genuss für alle Sinne: Kunst, Kultur und Wein

    Im Weinjargon stehen Auslesen für besondere Prädikate. Diese präsentieren kann das Weingut Schwab in Thüngersheim zuhauf. Aber erst die Kombination aus Kunst, Kultur und Wein perfektioniert nach eigener Aussage für die Inhaber Andrea und Thomas Schwab den vollkommenen Genuss für alle Sinne. Nun diente der Hof des Weingutes wieder als Bühne für die Kleinkunstauslese - und das bereist zum 19. Mal.

    Klein - Kunst - Auslese: Diese Kombination machte das Weingut Schwab mit zu seinem Markenzeichen mit der jährlichen Kulturreihe. Ein halbes Heimspiel führte hierbei Mathias Tretter zurück zu seinen fränkischen Wurzeln. Mit üppig geschminkten Lippen gastierte der in Würzburg geborene Wahl-Leipziger bei der 19. Auflage der Kulturreihe ebenso im Weingut Schwab wie tags darauf der kabarettistische Liedermacher Wolfgang Buck. Dem bisherigen Erfolg der "Kleinkunstauslese" entsprechend, bedienten sich die Inhaber des Weingutes Schwab als Organisatoren erneut der bewährten Kombination aus Kabarett und Musik an zwei aufeinander folgenden Abenden zur Programmgestaltung.

    Politik ohne Predigt, kurz "PoP", präsentierte Mathias Tretter mit seinem nun sechsten Soloprogramm dem Publikum, das sich weinselig auf die literarischen Seitenhiebe eingestimmt hatte. Gekonnt setzte Tretter die Sprache ein als Waffe gegen Blogger als Jedermann-Journalisten, die AfD, das Establishment und nicht zuletzt an die Adresse des twitternden Donald Trump.

    Betont fränkisch gab sich ebenfalls Wolfgang Buck mit seinem neuen Programm, "Des Gwärch & des Meer". Genießer des fränkischen Dialekts im Publikum kamen bei den tiefgründigen Songs ebenso auf ihre Kosten wie Gäste aus der Region und weit darüber hinaus.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!