• aktualisiert:

    Zell

    Gerissene Versorgungsleitung setzt Böschung in Brand

    Eine gerissene Versorgungsleitung setzt eine Böschung in Brand. Foto: Berthold Diem

    Eine gerissene Strom-Versorgungsleitung setzte am Freitagvormittag im Bereich des Bahnhofs Zell eine Böschung in Brand, was zu Behinderungen auf der Bahnstrecke Würzburg-Veitshöchheim führte.

    Nach ersten Informationen riss auf Höhe der Firma Preuer die Stromleitung aus bislang ungeklärter Ursache und fiel zu Boden. Dadurch wurde die Böschung auf etwa 150 m² in Brand gesetzt.
    Kräfte der Berufsfeuerwehr Würzburg und der Freiwilligen Feuerwehr Unterdürrbach hatten das Feuer laut einer Pressemitteilung schnell unter Kontrolle und konnten so ein Ausbreiten der Flammen verhindern.

    Der Zugverkehr zwischen Würzburg und Veitshöchheim wurde kurzzeitig wegen der Rauchentwicklung gesperrt. Der Schaden beträgt nach ersten Erkenntnissen etwa 3000 Euro.

    Eine gerissene Versorgungsleitung setzt ein Böschung in Brand. Foto: Berthold Diem
    Eine gerissene Versorgungsleitung setzt eine Böschung in Brand. Foto: Berthold Diem
    Eine gerissene Versorgungsleitung setzt eine Böschung in Brand. Foto: Berthold Diem
    Eine gerissene Versorgungsleitung setzt eine Böschung in Brand. Foto: Berthold Diem
    Eine gerissene Versorgungsleitung setzt eine Böschung in Brand. Foto: Berthold Diem
    Eine gerissene Versorgungsleitung setzt eine Böschung in Brand. Foto: Berthold Diem
    Eine gerissene Versorgungsleitung setzt eine Böschung in Brand. Foto: Berthold Diem
    Eine gerissene Versorgungsleitung setzt eine Böschung in Brand. Foto: Berthold Diem
    Eine gerissene Versorgungsleitung setzt eine Böschung in Brand. Foto: Berthold Diem

    Lena Berger

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!