• aktualisiert:

    THÜNGERSHEIM

    Glückwunsch!: Josef Kraft feiert seinen 95. Geburtstag

    Seit sieben Jahrzehnten gehört für Josef Kraft die Zeitungslektüre zum Frühstück. Am 11. April feiert der Senior seinen ... Foto: Herbert Ehehalt

    Glückwunsch!

    Josef Kraft aus Thüngersheim übt auf seine Umgebung eine einzigartige Faszination aus. Mit sich selbst, seinem Umfeld und „Gott und die Welt“ schlechthin im Reinen feiert der Vater von sieben Kindern am Mittwoch, 11. April seinen 95. Geburtstag. Krafts Alter ist genauso phänomenal wie seine außergewöhnliche Frische. Dass er das Fest in solch guter Verfassung erleben darf, empfindet „Sepp“ als Segen. Einen Reim drauf kann sich der gelernte Werkzeugmacher freilich nicht machen. Es kann höchstens an den menschlichen Genüssen liegen, die er sich nach wie vor gerne gönnt. „Aber alles in Maßen!“, so sein steter Vorsatz.

    Als einer der ältesten Menschen in Thüngersheim ist Josef Kraft nicht nur wegen seines Alters eine Institution im Ort. Gemeinsam mit seiner Frau Dora bewirtete er einst an den Wochenenden und bei Veranstaltungen die TSH-Halle. Den Unterhalt für die Familie erwarb Josef Kraft jedoch bei Metallbaubetrieben. Zuletzt arbeitete er über 34 Jahre bis zu seiner Pensionierung bei Mero als Lagerleiter.

    Zu seinem Lebenselixier gehört für Kraft der tägliche Schoppen. Außer Thüngersheimer Silvaner kommt ihm keine andere Rebsorte ins Glas. Obligatorisch ist auch der konsequent gepflegte „Samstag-Kaffee“ der Familie, bestehend aus sieben Kindern, 14 Enkeln und 7 Urenkeln. In der Runde fehlt inzwischen allerdings Mutter Dora, seit sie im letzten Jahr verstarb, kurz vor dem 70. Hochzeitstag. Die letzten Jahre des gemeinsamen Lebens widmete sich Josef Kraft ihrer Pflege nach einem Schlaganfall.

    So wie zu seiner „besseren Hälfte“ zeichnet Josef Kraft auch die Treue zu seiner Tageszeitung, der Main-Post, aus. Seit der Trauung ist der Jubilar Abonnent. Das Rascheln des Zeitungspapiers auf dem Frühstückstisch gehört für Kraft zum Start in den Tag wie der Kaffee. Durch die Zeitungslektüre bleibt der Senior auch geistig frisch. Zum maßvollen Lebensgenuss gönnt er sich gelegentlich auch ein paar Züge von einer Zigarette oder einer guten Zigarre.

    Durch die TSV-Halle waren Josef und Dora Kraft der Bevölkerung in Thüngersheim ein Begriff. Josef Kraft engagierte sich auch in der Pfarrgemeinde, hierbei über 25 Jahre als Leiter des Seniorenkreises insbesondere in der Seniorenbetreuung. Mit der Bruno-Medaille durch Bischof Paul-Werner Scheele und der Bürgermedaille durch die Gemeinde Thüngersheim fand Krafts Engagement Anerkennung. Nach wie vor gehört Josef Kraft zahlreichen Ortsvereinen an. Im TSV Thüngersheim ist er sogar Ehrenmitglied.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!