• aktualisiert:

    Glückwunsch: Seltener Anlass: Felix und Rita Nagel feiern Eiserne Hochzeit

    _ Foto: Hannelore Grimm

    Auf den Tag genau vor 65 Jahren gaben sich Felix (93) und Rita Nagel (88) geborene Marks das Ja-Wort. Am Samstag feierten sie ihre Eiserne Hochzeit. Zu diesem seltenen Fest reihte sich neben den fünf Kindern, den Schwiegerkindern sowie 15 Enkeln und drei Urenkeln auch stellvertretender Landrat Armin Amrehn (rechts) in die Schar der Gratulanten. Bürgermeister Engelbert Zobel (links) überbrachte die Glückwünsche von Seiten der Gemeinde und von Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer. Der gemeinsame Lebensweg des rüstigen Jubelpaares begann am 9. September 1952 in Bieberehren. Der gebürtige Bieberehrener Felix Nagel ist mit drei Geschwistern auf dem elterlichen Anwesen aufgewachsen. Nachdem er zunächst auf dem elterlichen Hof mitgearbeitet hat, absolvierte der junge Landwirtssohn 1941 eine Fliegertauglichkeitsprüfung. Bei seinen Einsatz bei der Luftwaffe im Zweiten Weltkrieg erlitt er mehrere Verwundungen und kam in russische Gefangenschaft. Ende 1945 kehrte Felix Nagel gesundheitlich schwer angeschlagen nach Hause zurück. Später war er auf verschiedenen Höfen in der Umgebung beschäftigt. Seine Zukünftige lernte er 1949 in Aub kennen als er aushilfsweise auf einem Hof tätig war.

    Nachdem er sie – und das weiß Felix Nagel noch ganz genau – „am 19.Juli 1949“ bei einem Fest in Bieberehren wiedergesehen und sie zu Fuß in die Gollachstadt begleitet hatte, wurde aus den beiden ein Paar.

    Die gebürtige Auberin und gelernte Schneiderin stammt ebenfalls aus einem landwirtschaftlichen Anwesen. Nach der Hochzeit bewirtschafte das Ehepaar gemeinsam den Hof in Bieberehren. Während es Rita Nagel mit der Versorgung der großen Familie und der Mithilfe im Stall und auf dem Feld an Arbeit nie mangelte, besserte ihr Mann das Einkommen mit Nebenerwerbstätigkeiten auf. Runde 24 Jahre lang war er bei einer Würzburger Baufirma beschäftigt, bevor er diese Arbeit 1981 aus gesundheitlichen Gründen aufgeben musste. Die große Leidenschaft von Felix Nagel galt der Feuerwehr. In den 40 Jahren in denen er sich in den freiwilligen Dienst stellte, fungierte er ab 1967 als Kreisbrandmeister (KBM). Für seine Verdienste als KBM wurde er zum Ehrenkreisbrandmeister ernannt. Als ehemaliger aktiver Fußballer gehört Felix Nagel zu den Gründungsmitgliedern des Sportvereins Bieberehren (SVB). Bei der Waldflurbereinigung übte er das Amt des Kassierers aus. Wenn das Jubelpaar auf 65 Jahre voller Höhen und Tiefen zurückblickt, erinnert es sich auch gerne an die zahlreichen Aufenthalte, die es im Feuerwehrheim in Bayerisch Gmain verbracht hat. Text/Foto: hag

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!