• aktualisiert:

    Würzburg

    Happy End um Broschüre zur Ausstellung an der Unibibliothek

    Kostbare Werke, viele davon mit Buchmalereien, sind noch bis zum 7. Juli in der Ausstellung "Elfenbein und Ewigkeit" in der Universitätsbibliothek Würzburg am Hubland zu sehen.  Foto: Thomas Obermeier

    Erst hatte es so ausgesehen, als hätte die Jubiläums-Ausstellung "Elfenbein und Ewigkeit" der Universitätsbibliothek (UB) Würzburg ohne eine Begleit-Publikation auskommen müssen, weil der UB die geschätzten 2500 Euro für die Druckkosten fehlten. Nach der Berichterstattung dieser Redaktion hatten sich dann aber sehr schnell private Spender gefunden, die der UB aus der finanziellen Klemme halfen. 

    Wie die UB jetzt mitteilt, ist die Broschüre inzwischen erschienen. Mit der Begleitbroschüre können die Besucher die in der Ausstellung gezeigten Objekte noch einmal Revue passieren lassen: Auf 120 Seiten werden alle Exponate abgebildet und beschrieben. Bei den bereits digitalisierten Handschriften und Büchern ist jeweils der Link zur digitalisierten Fassung angegeben. 

    Wie berichtet, hatten die Texte und Bilder für den Kurzführer bereits digital vorgelegen. Für den Druck fehlte der UB, die in diesem Jahr ihr 400-jähriges Bestehen feiert, dann aber das Geld, und das trotz eines Zuschusses der Universität Würzburg. Dieses Geld war zum größten Teil für die technische Sicherstellung der Ausstellung benötigt worden, unter anderem für die Anschaffung neuer Vitrinen, die den Sicherheitsstandards für die ausgestellten kostbaren Handschriften und frühen Drucke entsprechen. Der Gesamt-Versicherungswert der Exponate bewegt sich im dreistelligen Millionenbereich. 

    Große Resonanz: Ausstellung wird um eine Woche verlängert

    In der Ausstellung "Elfenbein und Ewigkeit" werden zurzeit die 75 wertvollsten Stücke aus dem Bestand der UB gezeigt, darunter das Kiliansevangeliar. Für die UB ist die Ausstellung der Höhepunkt der Jubiläumsfeierlichkeiten, in deren Rahmen noch bis Dezember Veranstaltungen angeboten werden. Laut Mitteilung der UB haben bisher über 3000 Menschen die Ausstellung gesehen. Aufgrund der großen Resonanz wird die Ausstellung nun um eine Woche bis zum 7. Juli verlängert.

    Die Ausstellung verstehe sich als eine „Einladung zu einer außergewöhnlichen Begegnung mit der kulturellen Vergangenheit Mainfrankens“, erläutert der Leiter der Universitätsbibliothek, Dr. Hans-Günter Schmidt: „Die Besucher haben die einmalige Gelegenheit, sich die sonst im Verborgenen gehüteten Schätze, eingebettet in eine besondere, extra angefertigte Ausstellungsarchitektur aus der Nähe anzuschauen.“ Der Besuch der Ausstellung sei „ein Rendezvous mit der Ewigkeit in Buchform“.

    Die Begleitbroschüre zur Ausstellung "Elfenbein und Ewigkeit" kostet 8,90 Euro. Sie ist erhältlich in der Leihstelle der Zentralbibliothek am Hubland sowie in den Würzburger Buchhandlungen Dreizehneinhalb, Neuer Weg, Knodt und Schöningh oder kann telefonisch unter Tel. (0931) 31 859 43 bzw. online im Shop der Unibibliothek (go.uniwue.de/online-shop) bestellt werden.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!