• aktualisiert:

    Würzburg

    Hat Würzburgs OB am Wahltag einen wichtigen privaten Termin?

    Würzburgs Oberbürgermeister Christian Schuchardt mit seiner Lebensgefährtin Eva-Maria Bast. Foto: Angelika Cronauer

    Der 15. März 2020 ist ein Sonntag – und was für einer in Bayern! An diesem Tag werden im gesamten Freistaat Gemeinde- und Stadträte, Kreistage und Bürgermeister gewählt. Würzburgs Oberbürgermeister Christian Schuchardt (50), seit 2014 im Amt, hatte bereits im März angekündigt, sein Amt im Rathaus verteidigen zu wollen. Er ist Kandidat von CSU und FDP/Bürgerforum. Inzwischen hat er mit Martin Heilig (Grüne), Kerstin Westphal (SPD), Sebastian Roth (Linke) und Dagmar Dewald (ÖDP) bereits vier Mitbewerber, was am 15. März einen spannenden Wahlabend verspricht. 

    Ratssaal oder Kreißsaal? 

    Ob sich Schuchardt am Wahltag aber voll auf sein Abschneiden bei den Wählerstimmen konzentrieren kann, ist seit einigen Wochen ziemlich unsicher. Der Grund ist ein freudiger: Christian Schuchardt und seine Lebensgefährtin Eva-Maria Bast erwarten Nachwuchs. Und das Baby hat sich für seine Ankunft einen originellen Termin ausgesucht: Der errechnete Geburtstag ist just der Wahlsonntag. Nun sind errechnete Termine und tatsächliche Geburtstage oft nicht ein und dasselbe, aber möglich ist es natürlich dennoch, dass sich Christian Schuchardt am 15. März vor der Frage sieht: Ratssaal oder Kreißsaal? Oder beides?

    Über das mögliche Terminproblem will sich Schuchardt nicht den Kopf zerbrechen. "Ich freue mich einfach sehr", sagt der werdende Vater gegenüber dieser Redaktion, "und die Termine fallen, wie sie fallen". Außerdem sei der errechnete Termin oft nicht der tatsächliche – und wenn doch, "dann lässt sich das auch managen". 

    In seinem Freundes- und Bekanntenkreis habe das Zusammentreffen des wichtigen privaten und des wichtigen politischen Termins aber durchaus für Schmunzeln gesorgt. "'Als ob eine OB-Wahl nicht reicht!', war die Reaktion", so Schuchardt, der bisher keine Kinder hat. 

    Bei Lebensgefährtin Eva-Maria Bast (40), Mutter von vier Kindern im Alter zwischen fünf und 18 Jahren, ist die Freude über den Nachwuchs ebenfalls groß: "Ich bin überglücklich, auch die künftigen Geschwister freuen sich sehr und sind schon ganz aufgeregt." 

    Das Paar plant auch die Hochzeit

    Bast und Schuchardt hatten ihre Beziehung im Januar 2018 öffentlich gemacht. Die Journalistin und Schriftstellerin Eva-Maria Bast wurde in Würzburg mit den Büchern "Würzburger Geheimnisse" (2014 und 2018) und "Was Würzburg prägte" (2017) bekannt, die in Kooperation mit der Main-Post entstanden. 

    Ein weiteres privates "Projekt" hat das Paar auch im Blick: die Hochzeit. "Das hatten wir schon vor, bevor ich schwanger geworden bin", so Eva-Maria Bast. Beim Thema Hochzeit kommt die Kommunalwahl aber nicht in Quere: Der Termin wird definitiv nach der Wahl sein.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (13)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!