• aktualisiert:

    NEUBRUNN

    Heroldetreffen zur 60-Jahrfeier der Gründung von fünf Fanfarenzügen

    (ret) Die fünf Fanfarenzüge aus Dertingen, Höhefeld, Kützbrunn, Neubrunn und Unterschüpf auf der Gamburg, um ihr 60-jä... Foto: Foto:U. Pfreundschuh

    Die fünf Fanfarenzüge aus Dertingen, Höhefeld, Kützbrunn, Neubrunn und Unterschüpf auf der Gamburg, um ihr 60-jähriges Bestehen zu feiern. Mitte der 50er Jahre wurden im tauberfränkischen Raum nämlich die fünf Fanfarenzüge gegründet. Im Jahr 1958 schlossen sich auf Betreiben des damaligen musikalischen Leiters Willi Jöst die Fanfarenzüge zusammen und gaben sich den Namen Fränkische Herolde. Regelmäßig traf man sich zum Proben auf der Gamburg. Diese alte Tradition hat man laut Pressemitteilung wieder aufleben lassen. Höhepunkt war das gemeinsame Spiel der fünf Fanfarenzüge namens Fränkische Herolde und des Fanfarenzuges aus Osterburken. Die fast 200 Fanfarenspieler, Trommler und Fahnenschwinger sorgten für ein farbenprächtiges musikalisches Spektakel.

    Bearbeitet von Andreas Köster

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!