• aktualisiert:

    Würzburg

    HypoVereinsbank erfüllt Kindern Weihnachtswünsche

    Weihnachtspäckchen-Aktion der HypoVereinsbank (von links): Anke Göb, stellvertretende Filial-Leiterin Würzburg Eichhornstraße, Gunter Adams EKJFH, Wolfgang Beckmann EKJFH sowie Marco Will, Leiter Privatkunden mit einigen der beschenkten Kinder. Foto: HypoVereinsbank / Anke Göb

    Bereits zum zwölften Mal hat die HypoVereinsbank bei ihrer Weihnachtspäckchen-Aktion gemeinsam mit Mitarbeitern, Kunden und Besuchern Wünsche sozial benachteiligter Kinder erfüllt. Marco Will, Leiter Privatkunden und Private Banking der HypoVereinsbank Würzburg Filiale Eichhornstraße, und seine Stellvertreterin Anke Göb konnten bei der Geschenkübergabe mehr als 60 Kindern der Evangelischen Kinder-, Jugend- und Familienhilfe (EKJFH) ihr persönliches Weihnachtspäckchen überreichen.

    „Auch in diesem Jahr hat unsere Weihnachtspäckchen-Aktion wieder großen Anklang bei Mitarbeitern, Kunden und Besuchern gefunden. Zu sehen, wie sich die Kinder über ihre Geschenke freuen, ist der größte Dank für alle Beteiligten an der Aktion“, so Filialleiter Marco Will in einer Pressemitteilung.

    Kunden erfüllen Wunschzettel

    Seit Ende November konnten sich Mitarbeiter, Kunden und Besucher der HypoVereinsbank Würzburg Filiale Eichhornstraße Wunschzettel von einem eigens dafür aufgestellten Weihnachtsbaum abnehmen und die Geschenkewünsche besorgen.

    In der Evangelischen Kinder-, Jugend- und Familienhilfe werden Kinder, Jugendliche und deren Familien betreut, pädagogisch-psychologisch gefördert und/oder auf eine selbstständige Lebensführung vorbereitet. In der Einrichtung leben die Kinder und Jugendlichen in verschiedenen Wohngruppen. Mit der Päckchenaktion werden die Kinder unterstützt, die die Weihnachtstage nicht in der Familie verbringen können.

    Bearbeitet von Conny Puls

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!